Home Forumübersicht Login Registration F A Q Mitglieder Suchen Impressum


Suche





Login
Benutzername:

Passwort:

Speichern?




Statistik:
Beiträge: 2872
Mitglieder: 2466

Neuestes Mitglied:
urodesufa


Online:
15 Benutzer:
0 registrierte,
0 versteckte und
15 Gäste.


Der Rekord liegt
bei 240 Benutzern
am 29.10.2012, 11:16


Mitglieder online: Keine



Mikroskopie-Treff.de - Übersicht  -  Digitale Fotografie
Thema: Camcorder ans Mikroskop anschließen

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Rheinweib



Anmeldung: 16.03.2008
Posts: 10
Wohnort: Kaiserslautern

BeitragVerfasst am: 15.10.2009, 00:13
   Titel: Camcorder ans Mikroskop anschließen

Antworten mit Zitat

Hallo zusammen, ich habe eine Frage. Googeln hilft nicht wirklich. Ich habe ein stinknormales Monokular-Mikroskop und seit neuestem einen Samsung MX20 Camcorder, den ich nur zu gerne mal ans Mikroskop anschließen würde, aber wie?
Filtergewinde von Camcorder ist 30,5mm und der Okulardurchmesser am Mik. ist Standart (ich mag jetzt nicht aufstehen und nachmessen Smile)
Kann mir jemand helfen? Ich lese beim googeln immer wieder C-Mount........hmmm, bitte mal kurz helfen. Danke im Vorraus.

Gruss Heike



_________________
www.heikes-lichtbilder.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Rheinweib anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
microklaus



Anmeldung: 13.01.2007
Posts: 268
Wohnort: Neuhausen

BeitragVerfasst am: 15.10.2009, 18:18
   Titel:

Antworten mit Zitat

Hallo Heike,

schön mal wieder was von Dir zu hören!

c-mount ist ein Normgewinde mit 25,x mm
Der Steckdurchmesser an Deinem Mikroskop kann 23,2 sein oder 30,0 oder... Von wegen"Norm" aber üblich waren früher die 23,2 heutige "richtige" Mikroskope haben 30 mm.

Du brauchst aber für Deinen Camcorder einen Adapter mit Steckdurchmesser Mikroskop auf Filtergewinde Cam. Aber ziemlich wahrscheinlich geht das nicht, weil dann das Okular dazwischen fehlt. Kannst Du nur einen Versuch machen. Einmal mit und einmal ohne Okular versuchen mit deiner Cam ein Bild zu machen.

Über das Ergebnis solltest Du berichten, dann gehts weiter!

Gut Licht!



_________________
Mit herzlichen Mikrogrüßen

Klaus Herrmann
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von microklaus anzeigen Private Nachricht senden
Rick_X



Anmeldung: 03.03.2009
Posts: 10
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 16.10.2009, 10:30
   Titel:

Antworten mit Zitat

Hallo,

am einfachsten ist es Du wechselt dein Okular gegen einen Okularadapter aus. Der Okularadapter besitzt ein Gewinde, der über einen Anpassung mit deinen Camcorder verbunden wird.
Durch feste Verbindung werden Verwacklungen während des Auslösen reduziert. Durch die optische Anpassung zwischen Mikroskopadapter(mit integrierter Optik) und Mikroskop, sollten Vignettierungen (Randabschattungen) und Bildfelder vermieden werden.

Solche Adapter werden von allen großen Mikroskophersteller Nikon, Olympus ... angeboten. Für unser Labor hab ich vor zwei Jahren bei LMscope einen Adapter für einen Camcorder ( Filtergewinde 37mm) gekauft und bin sehr zufrieden.
Für deinen Camcorder würdest Du bei LMscope folgende Teile benötigen
DA37LT LM Digital-Adapter mit integrierter hartvergüteter Optik Euro 545,-
und einen Anpaasungring [STR30537] von 37mm auf 30,5mm ( für deinen Camcorder) Euro 19,--
Für den privaten Einsatz ist es schon eine Menge Geld, aber wenn du professionell arbeiten möchtest oder die Firma die Kosten übernimmt, schaut das schon anders aus.

Wenn Du selten einen Camcorder am Mikroskop verwendest und mit einer schlechten Bildqualität zufrieden gibst, kannst du den Camcorder auch einfach vor das Okular halten und aufnahmen machen.

Nach meiner Erfahrung sind Camcorder mit mit starken optischen Zoomobjektiven (Samsung MX20 34-fach !!) nicht optimal für die Mikroskopie geeignet. Das starke Zoom mit den vielen Linsen verhaut die Bildqualität gewaltig.!!!

In unserem Labor haben wir deswegen meist Spiegelreflexkameras mit Liew View im Einsatz und zuletzt habe ich mit dem günstigen AIPTEK HD Camcorder ( 79.-- Euro) experimentiert. Die besten Resultate liefern die HD Video DSLR's .Da kommt in der Bildqualität kein Camcorder ran.

Grüße
Rick


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Rick_X anzeigen Private Nachricht senden
Rheinweib



Anmeldung: 16.03.2008
Posts: 10
Wohnort: Kaiserslautern

BeitragVerfasst am: 21.10.2009, 20:49
   Titel:

Antworten mit Zitat

Dankeschön für Eure Antworten.
Ich werd dann mal in die Experimentierphase einsteigen Very Happy

Gruss Heike



_________________
www.heikes-lichtbilder.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Rheinweib anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT - 1 Stunden
Seite 1 von 1

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Besucher Online: 15   Heute: 70   Monat: 2735   Gesamt: 280162


Powered by phpBB © 2001- 2004 phpBB Group Designed for Trushkin.net | Styles Database Deutsche Übersetzung von phpBB.de