Home Forumübersicht Login Registration F A Q Mitglieder Suchen Impressum


Suche





Login
Benutzername:

Passwort:

Speichern?




Statistik:
Beiträge: 2872
Mitglieder: 2466

Neuestes Mitglied:
urodesufa


Online:
8 Benutzer:
0 registrierte,
0 versteckte und
8 Gäste.


Der Rekord liegt
bei 240 Benutzern
am 29.10.2012, 11:16


Mitglieder online: Keine



Mikroskopie-Treff.de - Übersicht  -  Mikroskopie
Thema: Laborlux und Dunkelfeld

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Piktor



Anmeldung: 01.02.2010
Posts: 2
Wohnort: Niedernhausen

BeitragVerfasst am: 01.02.2010, 17:16
   Titel: Laborlux und Dunkelfeld

Antworten mit Zitat

Hallo und einen schönen Abend,

ich bin seit Freitag stolzer Besitzer eines Laborlux K. Doch schon beim Auspacken bekam ich einen Schreck: Der Schiebehalter für den Kondener ist zwar 46mm- doch nicht so wie ich ihn kenne. Ich arbeite seit kurzem mit einem HM- Lux und bin von der Optik überzeugt, lediglich die Beleuchtung war ein Schwachpunkt, welchen ich mit einem Halogenumbau korrigierte. Mit einem Bereckkondenser (ein tolles Teil) verbesserte ich die Auflösung und den Kontrast, und mit einem kürzlich erworbenem Dunkelfeldkondenser 1,20 NA mit Einhängeblende wollte ich das Mikroskop ausbauen. Nun bin ich aber mit einer 10W Halogenleuchte an die Grenzen gestoßen, und eine 20W Halogenlampe wird nach kurzer Zeit zu warm. Mit diesem Hintergrundwissen wollte ich das Laborlux, welches mit EF- Objektiven und Leuchtfeldblende bestückt auch eine bessere Optik hat, erwerben. Um dieses dann danach sofort weiter in meinem Sinne auszubauen und mit meinen vorhandenen HM Luxteilen zu bestücken. Soweit also die Vorgeschichte. Nun, kein Problem, dachte ich nach dieser Erkenntnis, daß meine Konsenser beim Laborlux so nicht passen. Den Kondenserträger vom Laborlux gegen den vom HM Lux getauscht und fertig! Dieser passte auch samt Block. Aber- ich bekam den Kondenser nicht mehr hoch genug und auch nicht mehr in den Strahlengang hinein! Da war ich doch sehr betröppelt- was tun, sprach Zeus.
Welche Dunkelfeldausrüstung für hohe Apertur beim Laberlux? Reicht mir vielleicht nur ein der Träger, und ich könnte ich damit auch alle anderen Kondenser vom HM Lux, welche meiner Meinung nach besser sind, weiter benutzen? Vielleicht gibt es ja noch eine andere Möglichkeit, den Träger von HM Lux anzubauen? Oder muß ich meine komplette Ausrüstung tauschen? Das wäre sehr schmerzhaft für mich, da es für das Laborlux kaum preiswertes Zubehör im Netz gibt. Aber qualitativ ist das Laborlux eine ganze Klasse hochrwertiger als das HM Lux.
Was würdet Ihr an meiner Stelle tun? Ich habe ja immer noch die Möglichkeit, das HM Lux mit einer LED mit 700 Lumen nachzurüsten. Dies sollte für alle Fälle ausreichen. Aber optisch macht das Laborlux schon mehr daher.

Gruß an alle
Harald


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Piktor anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT - 1 Stunden
Seite 1 von 1

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Besucher Online: 7   Heute: 58   Monat: 2494   Gesamt: 279921


Powered by phpBB © 2001- 2004 phpBB Group Designed for Trushkin.net | Styles Database Deutsche Übersetzung von phpBB.de