Home Forumübersicht Login Registration F A Q Mitglieder Suchen Impressum


Suche





Login
Benutzername:

Passwort:

Speichern?




Statistik:
Beiträge: 2872
Mitglieder: 2466

Neuestes Mitglied:
urodesufa


Online:
8 Benutzer:
0 registrierte,
0 versteckte und
8 Gäste.


Der Rekord liegt
bei 240 Benutzern
am 29.10.2012, 11:16


Mitglieder online: Keine



Mikroskopie-Treff.de - Übersicht  -  Mikroskopie
Thema: Phosphatbuffer herstellen

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
NochWas



Anmeldung: 01.08.2006
Posts: 8

BeitragVerfasst am: 04.10.2011, 08:56
   Titel: Phosphatbuffer herstellen

Antworten mit Zitat

Hallo,
ich möchte mir Phosphatbuffer selbst herstellen. Dazu brauche ich neben Aqua dest 10g N2HPO4 und 10 g KH2PO4. Kann mir jemand sagen, ob und falls ja, wo man diese Chemikalien in kleinen Mengen beziehen kann? Mein Apotheke hat abgewunken...


Grüsse

Nochwas


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von NochWas anzeigen Private Nachricht senden
Mosaik



Anmeldung: 03.11.2010
Posts: 66
Wohnort: CH-8804 Au ZH

BeitragVerfasst am: 04.10.2011, 11:56
   Titel: Phosphatpuffer selber herstellen

Antworten mit Zitat

Sehr geehrter Herr "NochWas"

Ich glaube, dass das ein vergebliches Unterfangen ist. Die kleinsten Mengen von solchen Chemikalien sind 500 Gramm - bei MERCK und allen anderen Vertribesfimen für Chemikalien.

Wie Sie aber zu diesen Substanzen kommen können, weiss ich auch nicht.

Da ist es einfacher, die fertigen Phosphatpufferlösungen zu kaufen. Diese sind auch besser eingestellt, als man es selber machen möchte.

Ich selber kann nur Chemikalien in der Schweiz einkaufen. Doch diese nach Deutschland zu senden käme viel zu teuer.

Mit freundlichen Grüssen
Mosaik




Zuletzt bearbeitet von Mosaik am 05.10.2011, 17:35, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Mosaik anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
NochWas



Anmeldung: 01.08.2006
Posts: 8

BeitragVerfasst am: 04.10.2011, 14:40
   Titel:

Antworten mit Zitat

Hallo Herr "Mosaik",
vielen Dank für die Antwort!
Leider hört sich das ja nicht allzu vielversprechend an. Wo bekommt man denn die fertigen Phosphatpufferlösungen zu kaufen?
Wie lange bleiben die Lösungen etwa im PH-Wert konstant bei Lagerung?

Grüsse

D.P.


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von NochWas anzeigen Private Nachricht senden
Mosaik



Anmeldung: 03.11.2010
Posts: 66
Wohnort: CH-8804 Au ZH

BeitragVerfasst am: 04.10.2011, 17:02
   Titel: Sehr geehrter Herr NochWas

Antworten mit Zitat

Ich möchte Ihnen kurz Ihre beiden Fragen beantworten:

a)
"Wo bekommt man denn die fertigen Phosphatpufferlösungen zu kaufen?"

Wenn Sie in einer Stadt wohnen, können Sie eine Grossapotheke darum fragen. Die Leute dort sind viel flexibler als jene in kleinen Geschäften.
Verlangen sie einen Apotheker oder eine Apothekerin, und bringen Sie Ihr Problem vor.
Sonst könnten Sie auch bei CHROMA anfragen. Vielleicht liefert Ihnen diese Firma etwas.
Schauen Sie auch die Liste der Links zu Firmen nach. Sie finden sie irgendwo hier im Forum.

b)
"Wie lange bleiben die Lösungen etwa im PH-Wert konstant bei Lagerung?"

Es wäre empfehlenswert, wenn Sie sich einen pH-Meter kaufen würden. Bei PCE Warensortiment bekommen Sie sehr günstige.
Zu diesen Geräten bekommt man, zur Eichung vom Gerät, Pufferlösungen mit pH 7, pH 4 und pH 9.
Dieses Gerät benötigen Sie, um Ihre Pufferlösung zu überwachen.

In der Regel sollte man jedes halbe Jahr die Pufferlösungen auf etwaige Veränderungen prüfen.
Werden sie stark belastet, sollte man sie jeden Monat prüfen.
Gut verschlossen sind sie lange haltbar. Schliesslich halten die saure Komponente und die basische Komponente die Waage. Da kann bei normaler Lagerung nicht viel passieren.
Zudem halten sie auch gewisse Schwankungen im pH Wert aus.
Besonders die Pufferlösungen mit anorganischen Salzen, sind sehr stabil.


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Mosaik anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
NochWas



Anmeldung: 01.08.2006
Posts: 8

BeitragVerfasst am: 04.10.2011, 17:04
   Titel:

Antworten mit Zitat

Ja. Danke. Dann sehe ich jetzt schon das Problem klarer.
Also werde ich mal in Bonn in den Apotheken nachfragen...

Grüsse

D.P.


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von NochWas anzeigen Private Nachricht senden
mguwak



Anmeldung: 27.12.2007
Posts: 67
Wohnort: Eppstein

BeitragVerfasst am: 05.10.2011, 17:09
   Titel:

Antworten mit Zitat

Hallo NochWas

Da du aus Deutschland kommst, kannst du dir den Gang in die Apotheke sparen. Bei uns wird sehr stark die Chemikalienverordnung betrieben. Soll heißen, das du nichts mehr als Privat Person bekommst. Was meinst du, was ich angeschaut werde, wenn ich Jod-Jod-Kalium mir besorge. An Kalilauge ist gar nicht zu denken. Das brauche ich alles, für die Untersuchung meiner Flechten. Versprich dir da nicht zu viel.

Selbst online, wirst du nichts mehr als Privat Person bekommen.
Am besten, du bist Mitglied in einem Mikroskopischen Verein und kannst dadurch schon eher an was kommen.

Wie gesagt, wirst du bei google.de jede Menge zu diesem Thema finden. Auch in Foren.


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von mguwak anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
NochWas



Anmeldung: 01.08.2006
Posts: 8

BeitragVerfasst am: 05.10.2011, 18:12
   Titel:

Antworten mit Zitat

Eigenartig - was ist denn an Kaliumdihydrogenphosphat gefährlich?

Grüsse

Nochwas


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von NochWas anzeigen Private Nachricht senden
mguwak



Anmeldung: 27.12.2007
Posts: 67
Wohnort: Eppstein

BeitragVerfasst am: 05.10.2011, 18:44
   Titel:

Antworten mit Zitat

Es geht nicht darum, wie gefährlich die Stoffe wirklich sind.
Jod-Jod Tinktur ist es auch nicht. Was der Apotheker alles machen muss, wenn er Stoffe raus gibt, das ist eher das Problem.

Kaliumdihydrogenphosphat wird auch als Dünger eingesetzt.
Egal was man damit machen kann. Da werden jede Menge Fragen kommen. Du könntest ja eine Bombe bauen Wink

Darum geht es in erster Linie. Was du mit solchen Stoffen alles bauen/machen kannst. Wie gesagt, bezieht sich das auf Deutschland.


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von mguwak anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
NochWas



Anmeldung: 01.08.2006
Posts: 8

BeitragVerfasst am: 06.10.2011, 04:30
   Titel:

Antworten mit Zitat

Tja, leider treffen diese Regelungen offensichtlich die Falschen und wirken als Bildungs- und Lernbremse. Bombenbauer werden doch sicher nicht in der Apotheke nach Chemikalien suchen...Und ich kann meine Blutausstrichpräparate nur noch mit teurem Fertigbuffer aus der Apotheke korrekt färben. D.h. es wird einfach nur teurer für mich.


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von NochWas anzeigen Private Nachricht senden
Detlef Kramer



Anmeldung: 19.09.2001
Posts: 84
Wohnort: Darmstadt

BeitragVerfasst am: 29.10.2011, 08:25
   Titel:

Antworten mit Zitat

Ich rate Ihnen, den Kontakt zum Mikroskopischen Kollegium Bonn (http://www.mikroskopie-bonn.de/) zu suchen. Die können Ihnen mit grpßer Wahrscheinlichkeit helfen.

Detlef Kramer



_________________
Dr. Detlef Kramer
Inst. f. Botanik
TUD
64287 Darmstadt
kramer@bio.tu-darmstadt.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Detlef Kramer anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT - 1 Stunden
Seite 1 von 1

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Besucher Online: 8   Heute: 22   Monat: 2687   Gesamt: 280114


Powered by phpBB © 2001- 2004 phpBB Group Designed for Trushkin.net | Styles Database Deutsche Übersetzung von phpBB.de