Home Forumübersicht Login Registration F A Q Mitglieder Suchen Impressum


Suche





Login
Benutzername:

Passwort:

Speichern?




Statistik:
Beiträge: 2872
Mitglieder: 2466

Neuestes Mitglied:
urodesufa


Online:
10 Benutzer:
0 registrierte,
0 versteckte und
10 Gäste.


Der Rekord liegt
bei 240 Benutzern
am 29.10.2012, 11:16


Mitglieder online: Keine



Mikroskopie-Treff.de - Übersicht  -  Mikroskopie
Thema: Fluotar kontra Achromat

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Mosaik



Anmeldung: 03.11.2010
Posts: 66
Wohnort: CH-8804 Au ZH

BeitragVerfasst am: 06.02.2012, 10:03
   Titel: Fluotar kontra Achromat

Antworten mit Zitat

Der Unterschied zwischen Fluotaren und Achromaten kommt bereits im Kaufpreis zu Ausdruck. Doch wenn man dann die beiden Objektivtypen prüft fallen die Unterschiede regelrecht auf:

a) Generell haben die Fluotaren ein höheres
Auflösungsvermögen als die Achromaten. Wenn ein 10er
Achromatobjektiv eine n.A. von 0,25 aufweist, kann ein
Fluotarobjektiv 10x eine n.A. von 0,45 aufweisen.
Das wirkt sich in der Mikrofotografie spürbar aus. Immerhin
kann man mit einem Fuotar 10x bis zur Vergrösserung von
450x aufsteigen. Beim Achromaten sollte man die Gesamt-
vergrösserung von 250x nicht überschreiten.
Bei der Linearvergrösserung spielt dieser Unterschied
insofern eine Rolle, als dass Bilder von Fluotaren stärker
nachvergrössert werden können. In anderen Worten
ausgedrückt – es gibt grössere Bilder, bis man in eine leere
Vergrösserung hinein kommt.

b) Die Fluotaren geben hellere Bilder als die Achromaten. Das
sieht man schon daran, dass die Frontlinsen von den
Fluotaren grösser sind als die der Achromaten.

c) Bei den Fluotaren ist der Farbfehler (chromatische
Abberation) besser korrigiert als bei den Achromaten.
Die Achromaten zeigen rot-blaue Farbsäume an den Kannten
von Objekten, was bei den Fluotaren nicht der Fall ist. Auch
wenn man für Achromaten Kompensationsokulare einsetzt,
kann man diese Farbsäume nicht ganz unterdrücken.

d) Zuletzt sei noch erwähnt, dass die Bildzeichnung von den
Achromaten viel detaillierter ausfällt, wie bei den
Achromaten, was natürlich auch auf das höhere
Auflösungsvermögen zurück zu führen ist.

Wie es mit den APOCHROMATEN steht ist mir nicht bekannt. Da muss ich auf das zurückgreifen, was ich gehört und gelesen habe.
Diese maximal korrigierten Objektive weisen keine Farbsäume mehr auf.
Das Auflösungsvermögen ist gegenüber den Fluotaren nochmals gesteigert.
Doch die Brillanz kann dabei Schaden leiden.
Oft habe ich gelesen, dass man Apochromaten wohl für Beobachtung einsetzen kann, aber für die Mikrofotografie sind sie nur bedingt geeignet.
Wie die Sache heute steht, entgeht meinen Kenntnissen. Sicher sind einige Entwicklungen im Gange, welche die Mängel von den „Überkorrekturen“ aufheben werden.

Das Resultat von meinen Äusserungen führt dahin, dass man mit Fluotaren, Planfluotaren, Phasenfluotaren und Phasenplanfluotaren für die Mikrofotografie gut ausgerüstet ist.

Haben Sie Fragen?
Nehmen Sie mit mir Kontakt auf!

walter.naenny@bluewin.ch



Qualitäts-Differenzen zwischen Achormaten und Fluotaren.jpg
 Beschreibung:
Auflösungsdifferenz zwischen Fluotar und Achromat an Hand einer Kieselalge im Phasenkontrast.
 Dateigröße:  96.79 KB
 Angeschaut:  1461 mal

Qualitäts-Differenzen zwischen Achormaten und Fluotaren.jpg



Kompens Fluotar.JPG
 Beschreibung:
Test für die chromatische Aberration von einem Fluotarobjektiv.
An den Silberstreifen kann man nur zwei Farbsäume sehen.
Das Instrument, mit dem man solche Tests durchführt heiss:
Aggé's Testplatte
 Dateigröße:  86.39 KB
 Angeschaut:  1251 mal

Kompens Fluotar.JPG



Sehr klein Hygens.JPG
 Beschreibung:
Test für die chromatische aberration von einem Achromatobjektiv.
An den Silberkannten kann man die Farbsäume beobachten.
 Dateigröße:  88.65 KB
 Angeschaut:  1209 mal

Sehr klein Hygens.JPG




Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Mosaik anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT - 1 Stunden
Seite 1 von 1

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Besucher Online: 8   Heute: 107   Monat: 2661   Gesamt: 280088


Powered by phpBB © 2001- 2004 phpBB Group Designed for Trushkin.net | Styles Database Deutsche Übersetzung von phpBB.de