Home Forumübersicht Login Registration F A Q Mitglieder Suchen Impressum


Suche





Login
Benutzername:

Passwort:

Speichern?




Statistik:
Beiträge: 2872
Mitglieder: 2466

Neuestes Mitglied:
urodesufa


Online:
15 Benutzer:
0 registrierte,
0 versteckte und
15 Gäste.


Der Rekord liegt
bei 240 Benutzern
am 29.10.2012, 11:16


Mitglieder online: Keine



Mikroskopie-Treff.de - Übersicht  -  Mikroskopie
Thema: Einsteigermikroskop

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Chris W.



Anmeldung: 21.08.2001
Posts: 5
Wohnort: 96253 Untersiemau

BeitragVerfasst am: 22.08.2001, 16:28
   Titel: Einsteigermikroskop

Antworten mit Zitat

Hallo ersteinmal :-)

mein Name ist Christian Westhaeuser und ich bin blutiger Anfaenger in der Mikroskopie. Ein Mikro habe ich noch nicht, moechte mir aber in naher Zukunft eines anschaffen.

Ich habe mir ein Binokularmikro (Durchlicht) mit Kreuztisch vorgestellt mit geringer Vergroesserung (- 500?). Eine Eignung fuer Mikrofotografie (Spiegelreflexkamera vorhanden) muss gegeben sein. Mit welchen Preisen habe ich zu rechnen? Ich habe bereits bei Bresser auf der Homepage gestoebert und denke, dass ich mit der 1000,- DM-Klasse ganz gut bedient bin. Wie teuer kommt mich hier in ca. der Ausbau zum Fotografieren?

Chris


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Chris W. anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Ra_Engelmann



Anmeldung: 12.07.2001
Posts: 37
Wohnort: Magdeburg

BeitragVerfasst am: 23.08.2001, 11:55
   Titel: Einsteigermikroskop

Antworten mit Zitat

Hallo Christian,

Deine Vorgaben sind schon sehr vernünftig. Binokulartubus, Kreuztisch und eine vernünftige (d.h. regelbare und mind. 20W starke) Beleuchtung sind tatsächlich wichtiger als das 100x-Objektiv. Fotozubehör ist natürlich immer ein Kostenfaktor. Die Frage ist, soll es von vorneherein ein Trinokulartubus sein, oder reicht eine Anklemmvorrichtung an einen der Okularstutzen bzw. einen zusätzlichen Monotubus.

Ich hatte im letzten Jahr Gelegenheit, so ziemlich alle preiswerten Einsteigermikroskope zu testen. Auf der einen Seite ist es erstaunlich, was derzeit für DM 900,- bis 1500,- geboten wird. Andererseits gibt es kein einziges Mikroskop, welches dann wirklich in allen Bereichen auch überzeugt. Dies ist nach wie vor der Klasse über DM 2000,- vorbehalten. Typische Probleme sind: keine Köhlerbeleuchtung, magelhafte Vergütung der Objektive, Okulare nicht Brillenträgertauglich, beschränktes Zubehörangebot und leider immer noch mangelhafte Verarbeitung, vor allem bezüglich der Zentrierung der Komponenten.

Schau Dir evtl. mal Mikroskope wie das Göke LC-1, das Novex K und das Windaus A1 an. Damit fährst Du immerhin besser als mit einem Bresser oder Lomo, welches zwar unter DM 1000,- ein faires Angebot ist, bei höheren Ansprüchen aber hoffnungslos überfordert ist.

Grüsse,

R. Engelmann


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Ra_Engelmann anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Chris W.



Anmeldung: 21.08.2001
Posts: 5
Wohnort: 96253 Untersiemau

BeitragVerfasst am: 23.08.2001, 14:07
   Titel: Einsteigermikroskop

Antworten mit Zitat

Hallo Ralf,

ich war gerade auf der Seite von Windaus. Die Preise fuer das A1 sind auch noch vertretbar :-) Wie sieht es mit dem Fotoadapter aus? Kann ich die Kamera wirklich auf das eine Okular des Binokular "schrauben" und dann noch durch das zweite scharfstellen? Oder stellt man direkt durch den Sucher der Kamera die Schaerfe ein?

Hast Du die Webadressen der anderen genannten Hersteller?

Chris


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Chris W. anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
kurpfalz



Anmeldung: 13.07.2001
Posts: 16

BeitragVerfasst am: 23.08.2001, 18:10
   Titel: Einsteigermikroskop

Antworten mit Zitat

Hallo,

Göke ist im Intenet nicht vertreten, deshalb die konventionelle Kontaktmöglichkeit:

Am Widey 7 / 58095 Hagen / Tel./Fax: 02331 31754

Göke reagiert auf eine Anfrage sehr schnell und nach ein oder zwei Tagen bekommst du UNterlagen zugeschickt.

Für Novex-Mikroskope kannst du mal da nachschauen: http://www.mikroskop-shop.de/

Christian Linkenheld


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von kurpfalz anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Ra_Engelmann



Anmeldung: 12.07.2001
Posts: 37
Wohnort: Magdeburg

BeitragVerfasst am: 24.08.2001, 07:08
   Titel: Einsteigermikroskop

Antworten mit Zitat

> Wie sieht es mit dem Fotoadapter aus? Kann ich die Kamera wirklich auf das eine Okular des Binokular "schrauben" und dann noch durch das zweite scharfstellen? Oder stellt man direkt durch den Sucher der Kamera die Schaerfe ein?

Man stellt durch den Kamerasucher scharf. Dies ist bei preiswerten Adaptern auch immer zu empfehlen, um evtl. Schärfedifferenzen zu erkennen. Die Okularstutzenadapter passen i.d.R. nicht an Binokulartuben (Ausnahmen z.B. Mikroskope Rathenow RME/RML 5 oder Leica CM-E/BM-E), Du müsstest einen preiswerten Monotubus bzw. monokularen Fototubus dazukaufen.

Natürlich ist es besser, gleichzeitig auch einen bequemen Einblick auf das Präparat zur Bildausschnittswahl zur Verfügung zu haben. Bei Schuchardt-Lehrmittel oder bei Beyersdörfer bekommst Du das Novex-K trinokular zu einem sehr vertretbaren Preis. Das Mikroskop ist im Prinzip spitze, lediglich die Okulare sind für Brillenträger unzumutbar Dies liegt zum Teil auch am Siedentopf-Tubus (Knicktubus), bei dem die Austrittspupille immer etwas tiefer liegt als bei Schiebetuben. Erst mit richtig guten Brillenträgerokularen (z.B. WF 10x/18B von Hund, 24mm Austrittspupille, um DM 400,-/Paar, excellente Bildqualität), ist am Novex K mit Brille ein ausreichender Überblick vorhanden. Andererseits ist das K das einzigste Modell mit zentrierbarem Kondensor, zentrierbarer Tubusauflage und in der Abgleichlänge einstellbarem Fotoausgang am Trinokulartubus. Damit bietet es alle Voraussetzungen, um später selbst Spitzenobjektive auch voll auszunutzen.

Eine Beispielausrüstung könnte so aussehen (die anderen Modelle sind natürlich ebenfalls zu empfehlen, es geht nur um's Prinzip):

Novex K Trinokular komplett: DM 1300,-
Novex FL Spiegelreflexadapter mit Fotookular: DM 200,-

oder:

Novex K Binokular für den preiswerten Start: DM 1050,-
später monok. Fototubus und Spiegelreflexadapter zum Nachrüsten: DM 400,-

Hier musst Du zum Fotografieren den Tubus wechseln, hast aber immerhin einen monokularen Einblick neben dem Kamerasucher.

Das gleiche Spiel ist bei Göke LC-1 möglich. Beim Windaus A1 würde ich von Anfang an die trinokulare Variante kaufen, da es keinen separaten preiswerten Fototubus gibt.

> Hast Du die Webadressen der anderen genannten Hersteller?

Novex K:
www.Schuchardt-lehrmittel.de www.Mikroskop-shop.de
(Mikroskopshop Beyersdörfer hat etwas mehr Zubehör im Programm)

Göke LC-1:
www.mikroskopie-hagen.de/html/index.htm
(NWV Hagen, unter den Links findest Du die Adresse von Göke)

Helmut Hund:
www.hund.de/pages/preislisten.html
(Hier findest Du gute Br.-Okulare und interessantes Kontrastzubehör für die Filterhalterung des Kondensors, z.B. Reliefkontrast etc.)


Grüsse,

R. Engelmann


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Ra_Engelmann anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Chris W.



Anmeldung: 21.08.2001
Posts: 5
Wohnort: 96253 Untersiemau

BeitragVerfasst am: 24.08.2001, 13:25
   Titel: Einsteigermikroskop

Antworten mit Zitat

Hi.

>Eine Beispielausrüstung könnte so aussehen (die anderen Modelle sind natürlich >ebenfalls zu empfehlen, es geht nur um's
> Prinzip):
>
> Novex K Trinokular komplett: DM 1300,-
> Novex FL Spiegelreflexadapter mit Fotookular: DM 200,-
>

ich habe mir das Mikro angesehen. Leider verstehe ist das mit dem Fotoaufsatz nicht: was ist der Unterschied zwishcen dem oben genannten Spiegelreflexadapter mit Fotookular (200,- DM - ich habe nix dazu auf der HP gefunden) und dem KTPL (Trinokular mit Kamera-Aufsatz und Okulare 2.5x/4x)?

Ist der Adapter fuer jeden Kamerahersteller anders?

Chris


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Chris W. anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Ra_Engelmann



Anmeldung: 12.07.2001
Posts: 37
Wohnort: Magdeburg

BeitragVerfasst am: 24.08.2001, 15:18
   Titel: Einsteigermikroskop

Antworten mit Zitat

>> Novex K Trinokular komplett: DM 1300,-
>> Novex FL Spiegelreflexadapter mit Fotookular: DM 200,-

> ich habe mir das Mikro angesehen. Leider verstehe ist das mit dem Fotoaufsatz nicht: was ist der Unterschied zwishcen dem oben genannten Spiegelreflexadapter mit Fotookular (200,- DM - ich habe nix dazu auf der HP gefunden) und dem KTPL (Trinokular mit Kamera-Aufsatz und Okulare 2.5x/4x)?

Die Fotolösung beim K Trino mit Adapter Ist einfach DM 100,- teurer, da 2 Okulare geliefert werden. Beim Mikroskop FL-Zubehör findest Du den Novex-Fotoadapter und das Fotookular einzeln. In diesem Fall passt das auch alles, da der Novex-Trinokulartubus auf einen Normstutzen 23,2/25mm endet.

Die Bestellnummern (Beyersdörfer) wären:
85.341 Mikroskop Novex KT DM 1304,65
80.927 Kamera-Adapter mit T-2-Anschluß. DM 93,72
80.861 Foto-Okular PH 2,5x/10 DM 119,28

> Ist der Adapter fuer jeden Kamerahersteller anders?

Nein. Mikroskop-Fotoadapter enden fast alle im sog. T2-Gewinde, für welches es dann Bajonettadapter für die jeweiligen Spiegelreflexmodelle gibt. Siehe Fotoladen um die Ecke oder Fotoversandhäuser.

Grüsse,

R. Engelmann

PS: der Link zu den Aquarienfreunden scheint nicht zu funktionieren..


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Ra_Engelmann anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Chris W.



Anmeldung: 21.08.2001
Posts: 5
Wohnort: 96253 Untersiemau

BeitragVerfasst am: 24.08.2001, 17:13
   Titel: Einsteigermikroskop

Antworten mit Zitat

Hallo Ralf,

muss schon wieder nachfragen :-) Ich hoffe ich nerve nicht.

Welche Vergroesserung erreiche ich mit dem Foto-Okular PH 2,5x/10? 2,5x Objektiv?

Was hat die Fotoloesung, was die von Dir gezeigte Einzelloesung nicht hat? Was bringt mir das zweite Okular? Ich finde die aufgefuerten Einzelteile nirgends.

Fuer was steht bei "2x/10" die 10? "2x" bedeutet 2fache Vergroesserung, oder?

Wenn ich am "normalen Einblick" (Binokular) scharf stelle: ist dann automatisch das Kamerabild im dritten Okular auch scharf oder muss ich auf das Kamerabild achten?

Kennst Du das Novex KT persoenlich? Gibt die eingebaute Beleuchtung viel Waerme ab? Handelt es sich bei dem Objekttisch um einen Kreuztisch? Ist er brauchbar?

Und zum Abschluss dieser Mail: liege ich als Anfaenger mit diesem Mikroskop richtig oder sollte ich eines der anderen empfohlenen Hersteller kaufen? Mir fehlt einfach der Ueberblick.

Chris

ps: der Link sollte eigentlich funktionieren (http://www.aquarienfreunde-coburg.de)


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Chris W. anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Ra_Engelmann



Anmeldung: 12.07.2001
Posts: 37
Wohnort: Magdeburg

BeitragVerfasst am: 24.08.2001, 17:35
   Titel: Einsteigermikroskop

Antworten mit Zitat

Hallo Christian,

Du nervst nicht, ich sende Dir die Details aber gleich privat, da es nun doch recht speziell wird (und wir hier ja nicht im Novex-K Forum sind).

Insgesamt empfehle ich allen die diversen Artikel von Klaus Henkel auf http://www.mikroskopie-muenchen.de/

Ausserdem sollte man unbedingt den Katalog von Göke anfordern, und sich ruhig auch mal ein Prospekt einer Markenfirma (Novex etc. sind nur Händlermarken, der eigentliche Hersteller sitzt irgendwo anonym in Fernost) senden lassen. Selbst wenn diese Mikroskope dann preislich nicht in Frage kommen, so hat man doch mal Klarheit gewonnen, wo man jetzt evtl. vertretbare Kompromisse macht. Einen Mikroskopkauf sollte man nicht überstürzen.

Grüsse,

R. Engelmann


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Ra_Engelmann anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Frank



Anmeldung: 08.07.2001
Posts: 7
Wohnort: Adelebsen

BeitragVerfasst am: 24.08.2001, 20:29
   Titel: Einsteigermikroskop

Antworten mit Zitat

Hi
Ich möchte mich auch einmischen .
Zuerst ist es richtig den Kauf nicht zu überstürzen.
Das A und O ist Informieren.
Die Links zu den Herstellern sollte da eine sehr gute Hilfe sein.
Die großen Hersteller haben auch eine Hotline ,an die man sich auch wenden kann,denn jeder Hersteller ist nur so gut wie sein Service.
MFG Frank


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Frank anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Chris W.



Anmeldung: 21.08.2001
Posts: 5
Wohnort: 96253 Untersiemau

BeitragVerfasst am: 12.02.2002, 18:33
   Titel: Einsteigermikroskop

Antworten mit Zitat

Hallo Liste, hallo Ralf,

ich muss nochmals den alten Thread aufrollen, da ich mir immer noch kein Mikroskop gekauft habe.

Lohnt sich die Anschaffung ein Planachromaten fuer einen Einsteiger oder sollte ich die guenstigeren Achromaten kaufen?

Bei welchem serioesen Haendler kann ich Novex-Mikroskope kaufen/bestellen? In der Preisklasse moechte ich nicht einfach irgendwo bestellen.

Chris


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Chris W. anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT - 1 Stunden
Seite 1 von 1

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Besucher Online: 13   Heute: 31   Monat: 2231   Gesamt: 279658


Powered by phpBB © 2001- 2004 phpBB Group Designed for Trushkin.net | Styles Database Deutsche Übersetzung von phpBB.de