Home Forumübersicht Login Registration F A Q Mitglieder Suchen Impressum


Suche





Login
Benutzername:

Passwort:

Speichern?




Statistik:
Beiträge: 2872
Mitglieder: 2466

Neuestes Mitglied:
urodesufa


Online:
7 Benutzer:
0 registrierte,
0 versteckte und
7 Gäste.


Der Rekord liegt
bei 240 Benutzern
am 29.10.2012, 11:16


Mitglieder online: Keine



Mikroskopie-Treff.de - Übersicht  -  Mikroskopie
Thema: Mikroskop für Kinder (muß mich in den nächsten 36 Stunden en

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
<epsigon>
Gast





BeitragVerfasst am: 08.12.2005, 20:49
   Titel: Mikroskop für Kinder (muß mich in den nächsten 36 Stunden en

Antworten mit Zitat

Hallo,

mein Kind (12) hat sich zu Weihnachten eine Mirkroskop gewünscht. Also gut, einen Kosmos Kasten (Mikroskopie am PC) gekauft, gut das ich es vorher geprüft habe. Das Ding ist eine Katastrophe, hier mit kann man sich die Sache abgewöhnen.
Was jetzt?
Die Einsteiger Mikroskope von guten Herstellern sind zu teuer, für vielleicht nur eine Laune. So habe ich etwas gesucht und eine Mikroskop von Bresser gefunden, das Researcher, es hat DIN Objektive, einen Kreuztisch mit Grob und Feintrieb.
Da gibt es noch das Erudit, dieses scheint mir nicht so gut sein, weil
hier ein Web-Cam Okular da bei ist und ein Barlow Zoom.
Oder ist das Erudit doch der bessere Kauf, aber hier hat der Kreuztisch nur ein Grobtreib.
Oder soll ich es lassen?
Mir ist bewußt das hier viel mit dem Mikroskop arbeiten und über die Preise und Mikroskope die eben genannt haben lächeln, aber man kann einem Kind auch keine Mikroskop für 850 Euro hinstellen.

Schon mal Danke für Tips.
Michael


PS. Bei dem Researcher mit Monookular (bei Bi. stimmt der Augenabstand nicht), kann man hier schon eine gewisse Tiefenschärfe erwarten?


Nach oben
<Thomas Sonne>
Gast





BeitragVerfasst am: 12.12.2005, 22:18
   Titel: Mikroskop für Kinder (muß mich in den nächsten 36 Stunden en

Antworten mit Zitat

Hallo,

vielleicht schon zu spät, aber lies mal das hier: http://www.mikroskopie.de/kurse/kinder/index.htm

Gruß
Thomas


Nach oben
<Epsigon>
Gast





BeitragVerfasst am: 13.12.2005, 16:53
   Titel: Mikroskop für Kinder (muß mich in den nächsten 36 Stunden en

Antworten mit Zitat

Hallo,
habe das Bresser gekauft, obwohl es eine Wunsch ist, rechne ich damit, das es ein Stubfänger wird.

Die Qualität hat mich possitiv überrascht, es gibt keinen Schlupf im Grob noch Feintreib, der Keuztisch arbeitet ordenlich. Der Beobachtungbreich ist groß genug, auch die Schärfe und Auflösung ist wirklich ansprechend. Habe bis jetzt in den Bereichen 100 und 400x geschaut.

Im Vergleich zu den anderen Schülermikroskopen die auch schmell 130 Euro Kosten, ein gewahltiger Unterschied.

Was ich etwas bemägeln würde ist das nicht regelbare Licht und die Lochblenden, aber das kann man ja ändern.
Man kann auch etwas bessere Okulare oder Objektive kaufen, ein 20x wäre da noch schön.

Jetzt gehen bei den Fachleuten, die Alarmglocken an, so was für 199,- und dann noch Bresser kann nicht gut sein. Man muß nach dem Bedraf schauen. Ein Mirkopskop im Laboreinsatz wird ganz anders genutzt, die ganze Mechanik muß deutlich wertiger sein, auch geht man hier mehr an Grenzen, was die Preis dann entsprechend steigert.

Ich habe das Bresser schon als Aulichtmikroskop missbraucht, geht wirklich gut.:-)

Bin jetzt wirklich zufrieden, wenn das Mikoskopieren wirklich ein Hobby werden soll, kann man immer noch was besseres kaufen.

Gruß
Epsigon


Nach oben
<Flatratte>
Gast





BeitragVerfasst am: 10.01.2006, 05:44
   Titel: Mikroskop für Kinder (muß mich in den nächsten 36 Stunden en

Antworten mit Zitat

Hallo erstmal allerseits!
Für den in diesem Thread angesprochenen Kauf natürlich viel zu spät, vielleicht nicht generell für das Thema ...
Ich selbst bin gerade am Anfang (als Erwachsener) und war erstmal enttäuscht, als mir klar wurde, daß mit einem Durchlichtmikroskop idR. Präparate betrachtet werden, dh. die Beobachtung erst mal viel spezielle Kenntnisse und Vorarbeit verlangen. Ob das von einem Kind erwartet werden kann, was ich mir als Erwachsener, wenn auch aus anderen Gründen, kaum zutraue?

Neben dem vielenorts empfohlenen Auflicht-Mikro. erscheint mir das kleine Bresser NG /Traveler als eine Lösung, mit Batterie (4,5 V Flachbatterie) und einem leicht gebastelten Verbindungskabel ist es prima mitzunehmen bei Ausflügen. Man kann am Teichrand oder im Waldmodder Proben nehmen und direkt den dortigen 'Eingeborenen' zuschauen ... Wenn mal Teile des Geräts naß oder verschmiert werden, ist das nicht gleich die Katastrophe wie bei einem 180 Euro-Gerät. Gegenüber den anderen 'Set'- oder 'Labor'-Tünneff sind diese doch schon deutlich brauchbarer.

Leider habe ich bisher wenig Beobachtungsanregungen für Auflichtmikroskope gefunden, sie werden oft nur nebenbei mal als Möglichkeit erwähnt!.
Gruß
Flatratte


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT - 1 Stunden
Seite 1 von 1

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Besucher Online: 7   Heute: 57   Monat: 2493   Gesamt: 279920


Powered by phpBB © 2001- 2004 phpBB Group Designed for Trushkin.net | Styles Database Deutsche Übersetzung von phpBB.de