Home Forumübersicht Login Registration F A Q Mitglieder Suchen Impressum


Suche





Login
Benutzername:

Passwort:

Speichern?




Statistik:
Beiträge: 2872
Mitglieder: 2466

Neuestes Mitglied:
urodesufa


Online:
12 Benutzer:
0 registrierte,
0 versteckte und
12 Gäste.


Der Rekord liegt
bei 240 Benutzern
am 29.10.2012, 11:16


Mitglieder online: Keine



Mikroskopie-Treff.de - Übersicht  -  Mikroskopie
Thema: CH x CH X CH x ...
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
microklaus



Anmeldung: 13.01.2007
Posts: 268
Wohnort: Neuhausen

BeitragVerfasst am: 19.01.2010, 07:05
   Titel:

Antworten mit Zitat

Hallo Herr xxx,

Sie haben in einem anderen Beitrag ausführlich dargelegt, wie gute Bilder gemacht werden und die vielen tollen Möglichkeiten aufgeführt, die Sie benutzen.
Wenn ich mir diese unscharfen "Briefmarken" anschaue, dann kommen mir Zweifel, ob Sie die Tools richtig anwenden.
Warum wandeln Sie Ihre Dateien nicht in JPEG um und stellen in vernünftiger Auflösung ein.
So sieht es aus wie zerkochtes Gemüse - und das ist auch nicht besonders gut!

Das Bild von mir ist mit einer einfachen Kompaktkamera aufgenommen und mit der Canon-Software die es kostenlos dazu gibt etwas nachgeschärft.
Durch 2x daraufclicken kann es vergrößert werden. Die Datei hat nur 86 KB! Bildgröße 800x600 Pix

Scharfe Grüße! Laughing



800_IMG_0001.jpg
 Beschreibung:
Alge mit Aufwuchs
 Dateigröße:  86.03 KB
 Angeschaut:  1474 mal

800_IMG_0001.jpg





_________________
Mit herzlichen Mikrogrüßen

Klaus Herrmann
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von microklaus anzeigen Private Nachricht senden
seppl



Anmeldung: 04.01.2008
Posts: 14

BeitragVerfasst am: 19.01.2010, 11:39
   Titel:

Antworten mit Zitat

Da kann ich nur zustimmen.

Grundsätzlich ist die Dateigröße eines Bildes nicht nur zwingend abhängig von der Auflösung, also hier die Fläche in Pixel bzw. die Gesamtpixelzahl.

Auch entscheident ist einfach die Qualität eines Bilder, also der Grad der Bildkompremierung.

Bei recht starker Kompremierung wie bei Jpeg, kann ein Bild mit hoher Auflösung trotzdem sehr klein sein, wie man bei "microklaus" sieht.
Unkompremierte Bilder wie RAW-Files sind im Verhältnis der Dateigröße zur Auflösung viel größer.

Anzumerken ist jedoch, dass bei der nachträglichen "Schärfung" am Computer technisch immer das Bildrauschen zunehmen muss.

So sollte man dabei immer in einem gesunden Mittelmaß bleiben.

Das Bild von "microklaus" zeigt auf den ersten Blick so kein Bildrauchen trotz schärfen


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von seppl anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
seppl



Anmeldung: 04.01.2008
Posts: 14

BeitragVerfasst am: 19.01.2010, 14:13
   Titel:

Antworten mit Zitat

Möchte nur kurz anmerken, dass ich die Bilder ausgezeichnet finde,
nur halt einfach was klein Wink


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von seppl anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
microklaus



Anmeldung: 13.01.2007
Posts: 268
Wohnort: Neuhausen

BeitragVerfasst am: 19.01.2010, 15:36
   Titel:

Antworten mit Zitat

Hallo Herr xxx,

ich habe nicht behauptet, dass mein beliebig ausgesuchtes Beispiel genau dem entspricht, was Sie zeigen wollten. Aber ich tue mich schwer auf Ihrem Bild das zu erkennen, was sie in der Beschreibung angeben:
Zitat:
Aphanochaete auf der Oedogonium

Ehrlich, da gehört schon etwas Phantasie dazu!

Und mit Dateigrößen 2-4 MB werden Sie hier auch Probleme bekommen. Das steht hier irgendwo was erlaubt ist! Ich denke die Grenze liegt bei 256 KB



_________________
Mit herzlichen Mikrogrüßen

Klaus Herrmann


Zuletzt bearbeitet von microklaus am 19.01.2010, 20:42, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von microklaus anzeigen Private Nachricht senden
flatratte



Anmeldung: 08.01.2006
Posts: 31
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

BeitragVerfasst am: 20.01.2010, 07:01
   Titel:

Antworten mit Zitat

... gelöscht ...
Sorry!

Gruß an Admin!

Flatratte




Zuletzt bearbeitet von flatratte am 20.01.2010, 09:36, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von flatratte anzeigen Private Nachricht senden
Salfrank



Anmeldung: 20.01.2010
Posts: 2

BeitragVerfasst am: 20.01.2010, 11:32
   Titel:

Antworten mit Zitat

Guten Tag, Herr xxx!

Danke für Ihre klaren Worte. Es war aber auch mehr als überfällig, daß sich endlich einmal jemand traut und die Wahrheit ungefiltert und ohne jede Bescheidenheit oder sonstige Hemmungen durch überflüssige Anstandsregeln im zwischenmnschlichen Umgang ausspricht und die Dinge klar beim Namen nennt. Was wahr ist, muß wahr bleiben!

Alle Achtung! Bewundernswert, was Sie allein mit analoger Fotografie und Achromaten erreicht haben! Klare Fotos, die alle relevaten Dinge deutlich zeigen und an ästhetischem Reiz nicht zu übrtreffen sind. Kein Vergleich zu dem, was uns im anderen Forum geboten wird.

Kaum auszudenken, wenn wir jetzt noch Fotos von Ihnen mit Ihrer hochwertigen Wild-Ausrüstung, aufgenommen mit einer Ihrer digitalen Kameras und von Ihnen meisterlich mit Ihrer umfangreichen Software nachbearbeitet zu sehen bekommen.

Ich freue mich schon unbändig auf das kommende mikrofotografische Feuerwerk.

Weiter so!

Rina




Zuletzt bearbeitet von Salfrank am 21.01.2010, 16:11, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Salfrank anzeigen Private Nachricht senden
seppl



Anmeldung: 04.01.2008
Posts: 14

BeitragVerfasst am: 20.01.2010, 19:15
   Titel:

Antworten mit Zitat

ähm ja ne is klar


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von seppl anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
mguwak



Anmeldung: 27.12.2007
Posts: 67
Wohnort: Eppstein

BeitragVerfasst am: 21.01.2010, 14:01
   Titel:

Antworten mit Zitat

Zitat:
Ich finde es eine Schande. dass Leute, die sich "Mikroskopiker" nennen, keine bessere Fähigkeit haben, auf Bildern Individuen richtig zu differenzieren!!


Man muss unterscheiden, zwischen Mikroskopiker die alles machen und Mikroskopiker, die eine Sache verfolgen.
Nicht jeder kennt sich in allen bereichen aus.

Zitat:
Ich glaube sehr, dass ich genügend Anschauungsmaterial für die Aphanochaete-Algen gegeben habe.


Ja aber leider ohne Erklärung im Bild, was dort zu sehen ist.
Klaus hatte geschrieben, man muss da schon was hinein denken, das es so ist.

Zitat:
Aber auch an Informationen hat es wahrlich nicht gefehlt. Doch, dass die Leute immer noch nicht zurecht kommen, liegt nun wirklich NICHT mehr an mir!!


Sie hatten an meiner Arbeit Kritik geübt, das ich die Bidler nicht richtig beschriftet habe und was dort zu sehen ist.
OK, wie ich sehe, machen sie das auch nicht.

Zitat:
Das Verhalten von solchen Leuten kann ich, nach meinen Ausblidnererfahrungen, in zwei Gruppen diagnostizieren:

a) Nicht Können - dann sind es Simpel, die besser nach den Sprotnachrichten gröhlen, als sie die Feinheiten der Schöpfung ausdifferenzieren wollen.

b) Nicht WOLLEN - dann sind es Lumpenhunde, für die, die Mikroskopie keinen Platz hat! Charakterlose Hunde gehören NICHT in ein Fachgebiet, das sich nach der Wahrheit hin bewegt.


Für mich gibt es noch

c) Die meinen sie könnenn alles und haben von allem die Ahnung. Am Ende erkennt man, das es so nicht ist.

Zitat:
"Wohl dem, dem die Wahrheit FÜR ihn ist: Wehe dem, dem die Wahrheit GEGEN ihn ist!!"

Doch die Wahrheit ist souverän und lässt sich NICHT beugen!!


Also, wo sind die ehrlichen Mikroskopiker geblieben??


Finde ich als Beleidigung für jeden, der Mikroskopiert.
Vor allem auch, das es hier welche geben kann, die erst mit dem Thema anfangen. Sie schreiben hier, was von verbesserungen bei Bildern welche ich bei ihnen nicht sehen kann.


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von mguwak anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
mguwak



Anmeldung: 27.12.2007
Posts: 67
Wohnort: Eppstein

BeitragVerfasst am: 21.01.2010, 14:12
   Titel:

Antworten mit Zitat

Noch ein Nachtrag.
Herr xxx, sie zeigen hier Schnitte einer Flechte

http://www.mikroskopie-treff.de/download.php?id=296

http://www.mikroskopie-treff.de/download.php?id=297

Die Schnitte sind nicht zu gebrauchen für eine Beschreibung des Apotheciums. Algen kann ich dort überhaupt nicht erkennen.
Warum sie das mit Hämatoxylin nach Paul Ehrlich gefärbt haben, keine Ahnung. Das ist eigentlich Färbung für Histologie gedacht.
Bei Flechten nimmt man Lactophenol-Methylblau-Säurefuchsin

Auch hier kann ich Klaus nur zustimmen. Ich sehe nicht das, was beschrieben ist.


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von mguwak anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
mguwak



Anmeldung: 27.12.2007
Posts: 67
Wohnort: Eppstein

BeitragVerfasst am: 21.01.2010, 14:45
   Titel:

Antworten mit Zitat

So was ind der Art hatte man hier auch schon mal

http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=414.0

Das sind Erklärungen und Bilder, wo ich mir auch was vorstellen kann.


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von mguwak anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
mguwak



Anmeldung: 27.12.2007
Posts: 67
Wohnort: Eppstein

BeitragVerfasst am: 21.01.2010, 16:16
   Titel:

Antworten mit Zitat

Zitat:
Herr Klaus Hermann hatte nicht die Bilder unter dem Titel "Meine erste Mikrotomübung mit Flechten" kritisiert, sondern die unter dem Titel "Eine hübsche Symbiose".


Und ich hatte das als Bsp. genannt, weil man hier auch nicht das sehen kann, was man sehen sollte. Man kann sich einbilden das zu sehen. Auch anhand ihrer ungenauen Erklärungen, kann kein Lichenologe (Und dazu zähle ich mich noch lange nicht) mit diesem Querschnitt was anfangen.

Zitat:
Doch bin ich nicht ein Mensch der sich an das Kochbuchschema "F" halten möchte. Neben den spezifischen Routinefärbungen aus der Literatur, stehen mir alle übrigen Farbstoffe für Experimente zur Verfügung.


Das macht aber nur Sinn, wenn man danach auch was erkennen kann. Anhand dieser Flechte die sie zeigen, erkennt man nur blaues oder Lila etwas.

Zitat:
Dass Sie meine erwähnten Einzelheiten nicht gesehen hatten zeigt mir, dass Sie anatomische Bilder nicht mit Fantasie lesen können. Ich habe nicht gewusst, dass man ohne Fantasie mikroskopieren kann ...
Auch ist mir neu, dass man Mikrsokopikern ALLES, was ein Bild aussagt, tunlichst VORKAUEN muss ...


Aha, jetzt sind wir bei der Fantasie. Sie beschreiben doch immer 100% Methoden und das man genau auf Beschreibungen achten sollte.

Hier schreiben sie

http://www.mikroskopie-treff.de/viewtopic.php?t=1037

Zitat:
Man sollte sich einmal die Lehrbücher über Flechten vor Augen führen, damit man die ganze Sache lockerer und übersichtlicher gestalten könnte.

Auf alle Fälle gehört zu jedem Bild eine plausible Erklärung, sonst nützt einen die ganze Sache NICHTS!!


Und jetzt halten sie sich selber nicht daran.
Was soll ich davon halten?

Hier kann sich jeder mal eine Bezichnung für diese Flechte ansehen, wie sie sein sollte. Färbung war nicht nötig, da man alle wichtigen Merkmale so erkennen kann.



xanthoria_parietina.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  187.94 KB
 Angeschaut:  1388 mal

xanthoria_parietina.jpg




Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von mguwak anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
mguwak



Anmeldung: 27.12.2007
Posts: 67
Wohnort: Eppstein

BeitragVerfasst am: 21.01.2010, 16:56
   Titel:

Antworten mit Zitat

Zitat:
Für mich stehen Sie auf der untersten Linie eines erfahrenen Mikroskopikers - mit z.T. groben Schreibfehlern- und Sie wollen mir Weise machen, Sie wären DIE Norm von Flechtendarstellungen?


Genau das zeigt mir, das sie von der Materie keine Ahnung haben. Nicht ich habe diese Norm vor gegeben, sondern selber nur kopiert von Lichenologen, die das 40 Jahre und länger machen. Diese Darstellungen werden auf der ganzen Welt so gemacht.

Zitat:
In Ihrem ungefärbten Bild haben Sie nicht einmal die Schläuche in den Apothecien kontrastiert ...
Geschweige die Pfeile richtig positioniert.


Das zeigt mir wieder, das sie wirklich keine Ahnung haben. Die Pfeile sind dort, wo sie sein sollten.
Im übrigen heißen die Schläuche Ascus. Und diese kann man bei meinen Bildern auch ohne Färbung sehen. Und im dem PDF unter dem Bereich Foto, zeige ich den Ascus schon.
Man erkennt sogar bei mr die Sporen.

Bei ihrem Bild zeigen sie auf Bereiche, was alles mögliche sein kann. Im übrigen gibt es keine Wandverdickung, das nennt sich bei den Flechten Rinde.

Zitat:

Warten Sie nur darauf, bis ich Zeit für meine zwei Dutzend Flechten habe, diese anatomisch dar zu stellen ...
Dann wollen wir einmal sehen, wie weit Ihr Latein reichen wird.


Na da bin ich ja mal gespannt. Da sie ja ein Gefriemikrotom haben, werden ihre Schnitte auf jeden Fall besser sein müssen, als meine mit der Hand.


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von mguwak anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Salfrank



Anmeldung: 20.01.2010
Posts: 2

BeitragVerfasst am: 21.01.2010, 17:04
   Titel:

Antworten mit Zitat

Zitat:
Warten Sie nur darauf, bis ich Zeit für meine zwei Dutzend Flechten habe, diese anatomisch dar zu stellen ...
Dann wollen wir einmal sehen, wie weit Ihr Latein reichen wird.


Oh - eine Aufforderung zum Flechten-Showdown!
Richtig so!

Jetzt wird es aber richtig spannend hier!

Herr xxx, enttäuschen Sie mich nicht. Sie sind natürlich mein Favorit.

Sie werden der Sieger sein!!!

Grüsse
Rina

PS: Ähmmm, nur so als Anmerkung:

Zitat:
Dazu würde es schon mächtige "Koryphäen" benötigen.


Sie meinten vermutlich:

Dazu würde es schon mächtiger Koryphäen bedürfen.

Stlistisch und grammatikalisch gibt es da noch einige winzige Unzulänglichkeiten, die ich Ihnen aber selbstverständlich verzeihe.




Zuletzt bearbeitet von Salfrank am 21.01.2010, 17:26, insgesamt 4-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Salfrank anzeigen Private Nachricht senden
Franz Ganster



Anmeldung: 01.12.2008
Posts: 86
Wohnort: Krumbach

BeitragVerfasst am: 21.01.2010, 17:17
   Titel: Ruhig Blut

Antworten mit Zitat

Lieber Herr xxx

Manche Diskussionen bringen wohl nichts, weil das Gegenüber
es nicht erkennen kann, oder erkennen will, was Sache ist.

Manche Leute haben wohl in deren ureigensten Gefilden keinen Anspruch mehr, daher suchen sie wohl neue Gefilde um sich quasi zu entfalten. Wie zerknittert müssen sie wohl sein, um so zu agieren?

Verbrannte Erde hinterlassend, hat da schon mal im anderen Forum derjenige geschmollt und sich auf Nimmerwiedersehen, was nicht mal ein Jahr dauerte, verabschiedet, um dann auf einmal wie der verlorene Sohn wieder zu erscheinen.

Ich hoffe, dieses Vorgehen wird sich hier nicht wiederholen,
wäre Schade.

Nur ein bischen mehr an Aufmerksamkeit bezüglich der Semantik und Syntax sollte sich ein Mikroskopiker wohl auch leisten, ist doch jede Antwort hier eine Visitenkarte des Verfassers nach Aussen.

In dem Sinne, lassen Sie sich auf keinen Fall ihre Tätigkeiten und Ihre mikroskopische Ader vermiesen, bleiben Sie bitte wie Sie sind.


mfg
Franz


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Franz Ganster anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
mguwak



Anmeldung: 27.12.2007
Posts: 67
Wohnort: Eppstein

BeitragVerfasst am: 21.01.2010, 17:36
   Titel:

Antworten mit Zitat

Hallo Herr Ganster

Herr xxx war schon mal im Forum hier angemeldet, hat aber mir eine PM und den Admins geschickt, weil er wegen mir das Forum verlässt. Jetzt ist er auch wieder hier. Also bin ich nicht der einzige der das macht.

Was mich nur ärgert ist, das Herr xxx meine Abreit Kritisiert, aber selber nicht das zeigt, worauf es an kommt.

http://www.mikroskopie-treff.de/viewtopic.php?t=1033

http://www.mikroskopie-treff.de/viewtopic.php?t=1037

Ich liebe Kritik. Aber wenn jemand solche macht und mir dann solche Bilder zeigt, kann man sich schon wundern oder?


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von mguwak anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT - 1 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Besucher Online: 11   Heute: 23   Monat: 2688   Gesamt: 280115


Powered by phpBB © 2001- 2004 phpBB Group Designed for Trushkin.net | Styles Database Deutsche Übersetzung von phpBB.de