Home Forumübersicht Login Registration F A Q Mitglieder Suchen Impressum


Suche





Login
Benutzername:

Passwort:

Speichern?




Statistik:
Beiträge: 2872
Mitglieder: 2466

Neuestes Mitglied:
urodesufa


Online:
7 Benutzer:
0 registrierte,
0 versteckte und
7 Gäste.


Der Rekord liegt
bei 240 Benutzern
am 29.10.2012, 11:16


Mitglieder online: Keine



Mikroskopie-Treff.de - Übersicht  -  Mikroskopie
Thema: Neuling/Präparate

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Bernd Franzen



Anmeldung: 28.08.2001
Posts: 3
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 05.09.2001, 19:53
   Titel: Neuling/Präparate

Antworten mit Zitat

Moin Winfried,

Zitat:
Original erstellt von winfried Schürings:

Nun sehe ich zwar relativ gut aufgelöste Objekte, die richtige Freude will aber nicht aufkommen. Mir fehlt der Austausch, um das gesehene auch zu verstehen. Ich will sagen, es fehlen mir Hintergrundinformationen zur Struktur der Präparate.
Gibt es einen einfachen Weg das entsprechende Wissen systematisch aufzubauen?



Hmm, vermutlich ist es nicht damit getan zu sagen: "Schaue in ein Buch?"

Die technische Seite wird ja über ein Forum wie hier vermutlich recht zügig handhabbar. Aber im Prinzip stehe ich in weiten Bereichen der praktischen Mikroskopie vor dem selben Problem. Das WIE und mit welchem Gerät ich mikroskopiere tritt immer mehr in den Hintergrund. Das Mirkroskop ist gekauft, ein neues ist also erstmal nicht in Sicht. Die Technik meines Gerätes beherrsche ich hoffentlich.

Und jetzt wird es reichlich einsam (ich nutze das Mirkroskop eben nicht ausschließlich beruflich für ein sehr begrenztes Aufgabenfeld, in dem ich relativ fitt bin) und Ansprechpartner für meine Fragen sind nicht immer in Sicht (siehe Anfrage über Vitalfärbungen hier im Forum). Ich habe zwar das Glück, daß an meinem Wohnort eine Mikroskopiervereinigung existiert, die ich aber aus terminlichen Gründen nicht regelmäßig besuchen kann und wo ich zwar meine technischen Fragen gut auggehoben weiß, aber wenn ich Einzelheiten über einen Querschnitt durch ein botanisches Objekt wissen will, bleibe ich auch dort weitgehend ohne Antwort.

Also bleibt nur die Hoffnung ein Forum wie dieses hier regelmäßig zu besuchen. Ich bin sicher, daß man bei genügender Anzahl von Forenteilnehmern über die Zeit gesehen auch Antworten auf speziellere Fragen zu bestimmten Präparten / Methoden findet. Man muß die Fragen nur stellen

B.


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Bernd Franzen anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Reverend



Anmeldung: 04.09.2001
Posts: 2
Wohnort: Mechernich

BeitragVerfasst am: 05.09.2001, 21:40
   Titel: Neuling/Präparate

Antworten mit Zitat

Hallo und einen guten Tag,

im vergangenen Jahr habe ich mir als Neuling ein Trinokular Labormikroskop mit Phasenkontrast von Göke gekauft. Von Microthek beziehe ich monatlich Präparatreihen. Nun sehe ich zwar relativ gut aufgelöste Objekte, die richtige Freude will aber nicht aufkommen. Mir fehlt der Austausch, um das gesehene auch zu verstehen. Ich will sagen, es fehlen mir Hintergrundinformationen zur Struktur der Präparate.
Gibt es einen einfachen Weg das entsprechende Wissen systematisch aufzubauen? Nur um die Vergrößerungen kann es doch gewiss nicht gehen - oder?


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Reverend anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Reverend



Anmeldung: 04.09.2001
Posts: 2
Wohnort: Mechernich

BeitragVerfasst am: 06.09.2001, 07:06
   Titel: Neuling/Präparate

Antworten mit Zitat

Zitat:
Original erstellt von BerndF:
Moin Winfried,



Hmm, vermutlich ist es nicht damit getan zu sagen: "Schaue in ein Buch?"

Die technische Seite wird ja über ein Forum wie hier vermutlich recht zügig handhabbar. Aber im Prinzip stehe ich in weiten Bereichen der praktischen Mikroskopie vor dem selben Problem. Das WIE und mit welchem Gerät ich mikroskopiere tritt immer mehr in den Hintergrund. Das Mirkroskop ist gekauft, ein neues ist also erstmal nicht in Sicht. Die Technik meines Gerätes beherrsche ich hoffentlich.

Und jetzt wird es reichlich einsam (ich nutze das Mirkroskop eben nicht ausschließlich beruflich für ein sehr begrenztes Aufgabenfeld, in dem ich relativ fitt bin) und Ansprechpartner für meine Fragen sind nicht immer in Sicht (siehe Anfrage über Vitalfärbungen hier im Forum). Ich habe zwar das Glück, daß an meinem Wohnort eine Mikroskopiervereinigung existiert, die ich aber aus terminlichen Gründen nicht regelmäßig besuchen kann und wo ich zwar meine technischen Fragen gut auggehoben weiß, aber wenn ich Einzelheiten über einen Querschnitt durch ein botanisches Objekt wissen will, bleibe ich auch dort weitgehend ohne Antwort.

Also bleibt nur die Hoffnung ein Forum wie dieses hier regelmäßig zu besuchen. Ich bin sicher, daß man bei genügender Anzahl von Forenteilnehmern über die Zeit gesehen auch Antworten auf speziellere Fragen zu bestimmten Präparten / Methoden findet. Man muß die Fragen nur stellen

B.



Guten Tag Bernd,

danke für Deine prompte Reaktion. Der Mikroskopischen Vereinigung Hagen e.V. bin ich im vergangenen auch beigetreten. Zweimal habe ich dort an Mikroskopietreffen teilgenommen und für mich festgestellt, jeder schaut und freut sich über noch bessere Qualität der Objektive usw.! Über das eigentlich interessante, bzw. markante des Objektes habe ich auch nichts erfahren. Natürlich ist es schön hochaufgelöste Ansichten zu haben, das Wesentliche bleibt für mich aber das Präparat. Das Leben im Wassertropfen - ein umfangreiches Werk, dennoch finde ich darin kaum etwas von dem, was ich sehe. Na ja, vielleicht bin ich zu ungeduldig, vielleicht schaffe ich nicht die richtige Zuordnung - vielleicht wäre auch ein Biologiekurs angesagt.

Liebe Grüße aus Düsseldorf
Winfried


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Reverend anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Sabine
Gast





BeitragVerfasst am: 06.09.2001, 07:38
   Titel: Neuling/Präparate

Antworten mit Zitat

Hallo Winfried,

ich kann mich der Antwort nur anschliessen und empfehle deine Fragen direkt in die einzelnen Foren zu stellen.

Falsch: Wie komme ich zum Mars?
Richtig: Was heisst eigentlich NASA

gruss
Sabine


Nach oben
KlausF



Anmeldung: 05.09.2001
Posts: 4
Wohnort: bei Stuttgart

BeitragVerfasst am: 06.09.2001, 10:05
   Titel: Neuling/Präparate

Antworten mit Zitat

Hallo Winfried,

>> Nur um die Vergrößerungen kann es doch gewiss nicht gehen - oder?
Nein. Das wird - wie Du bereits richtig bemerkt hast - dann doch recht schnell langweilig.
Mikroskopie als Selbstzweck zu betreiben ist m.E. nichteinmal für Hobby-Optiker interessant.
Wer längere Zeit an der Mikroskopie Freude haben will, der sollte sich ein Fachthema vornehmen (z.B. Histologie, Cytologie, Leben im Wassertropfen, Botanik, Lebensmittel, Mineralien, ...) und sich darin einlesen.
>>Gibt es einen einfachen Weg das entsprechende Wissen systematisch aufzubauen?
Die Frage ist: was ist einfach?
Die bewährte Methode ist, sich von dem gewählten Fachgebiet Literatur zu besorgen und diese mal locker anzulesen.
Wenn man sich nicht sicher ist, was einen Interessiert, gibt es verschiedene "allgemeine" Mikroskopiebücher, die verschiedene Sachgebiete beleuchten. Man merkt dann recht schnell, was einen näher interessiert und man besorgt sich dann weiterführende Literatur zu dem gewählten Thema.
Beispiele für solche Bücher findest Du z.B. hier:
oder da:
oder auf vielen anderen Seiten im Internet.
Ein Problem ist, daß die meisten Bücher nicht mehr im offiziellen Buchhandel erhältich sind.
Man greift daher auf den Gebrauchtmarkt, Antiquariate oder Bibliotheken (z.B. Deiner Mikr. Vereinigung) zurück.
Vieles findet man natürlich auch auf CD-ROM und im Internet.

Grüße
Klaus


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von KlausF anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
KlausF



Anmeldung: 05.09.2001
Posts: 4
Wohnort: bei Stuttgart

BeitragVerfasst am: 06.09.2001, 10:14
   Titel: Neuling/Präparate

Antworten mit Zitat

Man sollte seine Beiträge nochmal komplett lesen, bevor man sie abschickt *hmm*.
Literaturlisten und gute allgemeine Informationen findest Du z.B. hier:
http://mikroskopie-muenchen.de/ http://www.mikroskopie.de/sitemap.htm http://www.mikroskopieren.de

Grüße
Klaus


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von KlausF anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Sabine
Gast





BeitragVerfasst am: 07.09.2001, 06:03
   Titel: Neuling/Präparate

Antworten mit Zitat

Anmerkung: Literatur findet man natürlich auch in auf unserem Board im Forum:

"Bücher, Zeitschriften und sonstige Publikationen"
in der Kategorie "Marktplatz".

Sabine


Nach oben
mfred66



Anmeldung: 08.11.2001
Posts: 4
Wohnort: 66265 Heusweiler SAAR

BeitragVerfasst am: 11.11.2001, 16:54
   Titel: Neuling/Präparate

Antworten mit Zitat

Hallo
Ich hab einige Schwierigkeiten , das zu verstehen.
Du beginnst wie ein Führerscheinneuling mit einem Formel 1 Wagen . Das Arbeiten mit Schnittpräparaten gehört zu der hohen Schule der Mikroskopie
Ich denke , dass du ganz von vorne, mit der Herstellung eigener Präparate beginnen. sollst. Vielleicht kannst du antiquarisch eines der ehemaligen Kosmosbücher " Mikroskopie im Alltag" oder "Mikroskopie-für Jedermann". erwerben. Die beginnen mit dem kleinen 1X1 der Mikroskopie.
Dabei kann man interaktiv die Mikroskopie erfahren und begreifen , es ist dann fernerhin auch leichter sich ein Fachgebiet auszuwählen. Dabei entsteht auch das notwendige Erfolgserlebnis.

Nur fertige Präparate anzuschauen ,ohne zu begreifen was man sieht , wird auf Dauer fürchterlich langweilig. Ich kann Dir voraussagen , dass Du so , über kurz oder lang , dieses schöne Mikroskop frustriert in die Ecke stellen wirst.

Vorschläge:
Beginne mit Präparaten aus einem Aquarium, Bodengrund, Mulm , Fischkot, Algen von Scheiben oder Planzen , Protozoen mit Nativpräparaten, zuerst ohne Färbung .

Da Du eine PH -einrichtung hast , ist das zuerst nicht so erforderlich. Danach mache mit einfachen Farbstoffen , wie Methylenblau, Auramin , Brillantgrün usw weiter , die Du in verdünnter Lösung unter dem Deckglas durchziehst und beobachten wie sich die Beobachtungsobjekte anfärben und lerne deren Strukturen zu beurteilen .
Natürlich können auch der Gartenteich , Wasserpflanzen ( zB Wasserpest) , Boden aus dem Garten , die Enden von Pflanzenwurzeln , der Dreck aus der Dachrinne, ein Blutausstrich, Epithelzellen von der Mundschleimhaut, und vieles vieles mehr interessante Präparate liefern .

Im Prinzip gibt es in unseren Umfeld viele, viele dankbare Objekte, man muß sie nur suchen.
Wenn Du dich mit diesen Gedanken anfreunden kannst und Fragen hast, so melde Dich wieder.
Gruß Manfred Mflauer@t-online.de


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von mfred66 anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Detlef Kramer



Anmeldung: 19.09.2001
Posts: 84
Wohnort: Darmstadt

BeitragVerfasst am: 13.11.2001, 08:22
   Titel: Neuling/Präparate

Antworten mit Zitat

Noch ein kurzer Tip: Mikrokosmos lesen, bzw. abonnieren. Hier gibt es monatlich eine Fülle Mikroskopisch-Biologisches aus allen Bereichen - auch Methodisches, aber der Schwerpunkt liegt auf der Biologie.

Falls es spezielle Fragen aus dem Bereich der Botanik gibt: kramer@bio.tu-darmstadt.de


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Detlef Kramer anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
acryl



Anmeldung: 10.10.2001
Posts: 6
Wohnort: bielefeld

BeitragVerfasst am: 04.12.2001, 11:09
   Titel: Neuling/Präparate

Antworten mit Zitat

hallo winfried,
deine probleme mit der orientierung im wassertropfen braucht dich nicht zu frustrieren. es ist völlig normal, erschlagen zu sein von der unüberschaubaren fülle an arten.

wichtig für den anfang ist die groborientierung, einzeller/mehrzeller, pflanze/tier ist schon schwieriger usw.

du kannst eigentlich nur so vorgehen, dass du die einen organismus genau ansiehst und vor allem zeichnest. dies schärft am besten den blick für deails.

die biologen nennen die methode, mit der sie sich schnell orientieren, das schauen auf den habitus, also das allgemeine bild des organismus. in der regel lassen sich mit etwas übung grundmerkmale erkennen, die für die weiter vertiefende beschäftigung hilfreich sind.

da dies gerade beim ersten kontakt mit dieser organismenfülle schwerfällt, könntest du ja gescannte zeichnungen und fotos hier posten oder mir privat schicken. ich werde dir gern behilflich sein.

mit freundlichen grüssen aus bielefeld
martin schneider
mailto: martin.schneider@emnid.tnsofres.com

Zitat:
Original erstellt von winfried Schürings:


Guten Tag Bernd,

danke für Deine prompte Reaktion. Der Mikroskopischen Vereinigung Hagen e.V. bin ich im vergangenen auch beigetreten. Zweimal habe ich dort an Mikroskopietreffen teilgenommen und für mich festgestellt, jeder schaut und freut sich über noch bessere Qualität der Objektive usw.! Über das eigentlich interessante, bzw. markante des Objektes habe ich auch nichts erfahren. Natürlich ist es schön hochaufgelöste Ansichten zu haben, das Wesentliche bleibt für mich aber das Präparat. Das Leben im Wassertropfen - ein umfangreiches Werk, dennoch finde ich darin kaum etwas von dem, was ich sehe. Na ja, vielleicht bin ich zu ungeduldig, vielleicht schaffe ich nicht die richtige Zuordnung - vielleicht wäre auch ein Biologiekurs angesagt.

Liebe Grüße aus Düsseldorf
Winfried



Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von acryl anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT - 1 Stunden
Seite 1 von 1

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Besucher Online: 7   Heute: 7   Monat: 2443   Gesamt: 279870


Powered by phpBB © 2001- 2004 phpBB Group Designed for Trushkin.net | Styles Database Deutsche Übersetzung von phpBB.de