Home Forumübersicht Login Registration F A Q Mitglieder Suchen Impressum


Suche





Login
Benutzername:

Passwort:

Speichern?




Statistik:
Beiträge: 2872
Mitglieder: 2466

Neuestes Mitglied:
urodesufa


Online:
16 Benutzer:
0 registrierte,
0 versteckte und
16 Gäste.


Der Rekord liegt
bei 240 Benutzern
am 29.10.2012, 11:16


Mitglieder online: Keine



Mikroskopie-Treff.de - Übersicht  -  Umfragen
Thema: Welches Mikroskop wird benutzt?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

Von welchem Hersteller ist dein Mikroskop?
Carl Zeiss
45%
 45%  [ 33 ]
Olympus
6%
 6%  [ 5 ]
Leica
8%
 8%  [ 6 ]
Nikon
2%
 2%  [ 2 ]
Hund
2%
 2%  [ 2 ]
Micros
4%
 4%  [ 3 ]
Motic
4%
 4%  [ 3 ]
anderer Hersteller
26%
 26%  [ 19 ]
Stimmen insgesamt : 73

Autor Nachricht
Administrator



Anmeldung: 08.07.2001
Posts: 318

BeitragVerfasst am: 30.01.2006, 08:03
   Titel: Welches Mikroskop wird benutzt?

Antworten mit Zitat

Einfach mal eine kleine Statistik.

Welches Mikroskopfabrikat wird beruflich und/oder privat genutzt?


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Administrator anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
flatratte



Anmeldung: 08.01.2006
Posts: 31
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

BeitragVerfasst am: 09.02.2006, 20:05
   Titel:

Antworten mit Zitat

Hallo,
warum sind nicht mehrere Geräte wertbar? Manche dürften doch sowohl Auflicht- wie auch Durchlichtmikroskope benutzen.
Gruß
Flatratte


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von flatratte anzeigen Private Nachricht senden
Administrator



Anmeldung: 08.07.2001
Posts: 318

BeitragVerfasst am: 09.02.2006, 20:15
   Titel: Kann man drüber nachdenken...

Antworten mit Zitat

Hallo flattratte,

ja hast eigentlich Recht, aber mir ging es hier mal einfach darum wie die prozentuale Verteilung ist.

gruß
Admin


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Administrator anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Gast






BeitragVerfasst am: 13.02.2006, 10:11
   Titel:

Antworten mit Zitat

Hallo,

ich benutze ein Kaps-Mikroskop (noch mit 170 mm Tubuslänge).


Nach oben
microklaus



Anmeldung: 13.01.2007
Posts: 268
Wohnort: Neuhausen

BeitragVerfasst am: 17.01.2007, 08:54
   Titel:

Antworten mit Zitat

Hallo Herr Linkenheld,

der Trend zur Zweitkravatte ist unaufhaltsam, bei den Mikroskopen gibt es das auch.

Wie werten Sie 3 Zeiss
(einAL ;einDL; ein Standard 18 als mobiles)
1 Olympus-Stemi;
ein Wild Stemi als mobiles;
ein Makroskop Wild

Daraus kann man keine Präferenzen ableiten.

Ich sag mal vorsichtig: etwas differenzierter gefragt würde erhellendere Antworten bringen.

Und interessant wäre es schon.

Bei den Automobilen wird oft noch gefragt: "würden sie diesen Typ wieder kaufen?"



_________________
Mit herzlichen Mikrogrüßen

Klaus Herrmann
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von microklaus anzeigen Private Nachricht senden
Päule Heck



Anmeldung: 05.11.2006
Posts: 1
Wohnort: Siegen

BeitragVerfasst am: 22.02.2007, 19:27
   Titel:

Antworten mit Zitat

Hallo,
dem Beitrag von Klaus Herrman vom 13.1. kann ich nur zustimmen!
Ich benutze neben meinem Zeiss Aplival auch ein Leitz Ortholux. Daneben kommen noch mein Leitz Laborlux mit Phasenkontrast nach Heine und ein Stemi MBS 10 zum Einsatz, je nachdem, was ich untersuchen bzw. fotografieren möchte.
Herzliche Mikrogrüße
Päule Heck


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Päule Heck anzeigen Private Nachricht senden
Gunther Chmela



Anmeldung: 28.04.2004
Posts: 22

BeitragVerfasst am: 13.03.2007, 22:08
   Titel:

Antworten mit Zitat

Ich arbeite mit einem Zeiss Standard WL (schwarz) und einem Zeiss Standard Junior KF (ebenfalls schwarz). Außerdem noch mit einem neuen Zeiss Stemi DV4.

Gunther Chmela


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Gunther Chmela anzeigen Private Nachricht senden
Rolf1



Anmeldung: 22.11.2007
Posts: 1
Wohnort: Lörrach

BeitragVerfasst am: 24.11.2007, 16:58
   Titel:

Antworten mit Zitat

Hallo,
ich benutze ein Leitz Biolux,auch noch 170 mm Tubuslänge,das Baujahr ist mir unbekannt.
Nur private Nutzung.
Herzliche Mikrogrüße von Rolf1



_________________
Wen Du auch Intresse an Mikroskopie
hast,und in der Gegend von lörrch
bist so sende mir doch eine E-Mail
so könnten wir unsere Erfahrungen
über mikroskopieren austauschen..
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Rolf1 anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
liftboy



Anmeldung: 25.11.2008
Posts: 28
Wohnort: Ahnatal

BeitragVerfasst am: 26.11.2008, 18:05
   Titel: LOMO

Antworten mit Zitat

Auch wenn es andere Meinungen gibt:
Soo schlecht ist LOMO auch nicht!
Mein erstes BIOLAM stammt von 1967! Gekauft bei Neckermann für 300.00Mark (weil Ladenhüter). Dann Binokular und Köhlerleuchte (Standleuchte) dazugekauft (günstig). Irgendwann Polfilter gekauft. Vor zehn Jahren von Microthek komplette Köhlersche Beleuchtung (Meopta) und Abbee-Kondensator nachgerüstet (das war eine verdammte Bastelei, mit Flex und allem!). Weil die Augen auch nicht besser werden, vor vier Jahren Euromex-Digitalkamera draufgesetzt (den Tubus hat Microthek angepasst) und bei der Gelegenheit gleich von Euromex neue Planapochromate. Hat sich gelohnt!
LOMO die zweite!
Vor zehn Jahren bei Karstadt als Vorführmodell vom Tisch gefallen. Für 20,00€!!!! mit Zubehör abgegriffen. Dann ein halbes Jahr Schlosserei, Optikerarbeit, etc. Jetzt besser wie neu!
Es ist halt so: Der Edelbastler hat die besseren Karten (finanziell). Und eins muss man den Russen lassen, robust sind sie allemal!


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von liftboy anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
microklaus



Anmeldung: 13.01.2007
Posts: 268
Wohnort: Neuhausen

BeitragVerfasst am: 26.11.2008, 18:15
   Titel: Mikroskopbastler

Antworten mit Zitat

Liftboy find ich gut!

aber es geht neben Lomo doch nix über ein schönes REM gell Very Happy Very Happy

mit mikrosokpischen Würzburger Grüßen! Cool

Sorry ich hab Dich verwechselt - wir kennen uns sicher nicht nehme ich an!



_________________
Mit herzlichen Mikrogrüßen

Klaus Herrmann
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von microklaus anzeigen Private Nachricht senden
liftboy



Anmeldung: 25.11.2008
Posts: 28
Wohnort: Ahnatal

BeitragVerfasst am: 27.11.2008, 09:05
   Titel: REM

Antworten mit Zitat

Na ja, wenn man sich nicht kennt, ist das noch lange kein Grund sich nicht kennenzulernen!
Schon recht, ein REM, das wäre was; aber man braucht auch was zum träumen. Schon mal bei Keyence (siehe rechts) reingeschaut? Ich habe mir mal die Daten kommen lassen; da läuft einem das Wasser im Munde zusammen. Von den Preisen will ich nicht reden (Qualität geht eben nicht für billig).
Bis denn dann
Wolfgang


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von liftboy anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
liftboy



Anmeldung: 25.11.2008
Posts: 28
Wohnort: Ahnatal

BeitragVerfasst am: 27.11.2008, 09:40
   Titel: Stereohilfe

Antworten mit Zitat

Einen hab ich noch.
Vielleicht kann mir da jemand helfen. Mal wieder was abgestaubt (Stereomikroskop für Industrieanwendung)
Okular 15W, Objektive Zoom 0,75-3,5, Mattglastisch mit Leuchtstofflampe, Halogen Auflicht 20W, eingebaute Kamera (Mintron-Chip) mit USB-Ausgang.
Für 200€ weil Messemodell mit Lackschäden und def. Beleuchtung. Dummerweise ist kein Herstellerschild aufgeklebt und auch der Händler kann (oder will) nichts sagen.
Problem:
Der Mintron-Chip ist so ziemlich das hochwertigste was für diesen Zweck gibt; aber! NTSC-Standard!! Das einzigste Programm, welches das Signal verarbeiten kann, ist von Motic. Allerdings mit einer grausamen Auflösung. Nach allem was ich rausgekriegt habe, liegts am Treiber. Im Internet habe ich nichts auftreiben können; Mintron rührt sich nicht (weder Taiwan noch VR). Soo schlecht ist mein englisch nun auch wieder nicht javascript:emoticon('Laughing')
Vielleicht hat ja der Eine oder Andere eine Idee; eventuell auch ein anderer Chip (muss aber klein sein, da ist wenig Platz)
Vorab erstmal vielen lieben Dank
Wolfgang


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von liftboy anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
liftboy



Anmeldung: 25.11.2008
Posts: 28
Wohnort: Ahnatal

BeitragVerfasst am: 01.12.2008, 18:03
   Titel: Stereomikroskop

Antworten mit Zitat

Da hat sich das Forum doch schon gelohnt!
Sorgfältig in einem empfohlenen Link geblättert, und da ist er schon: Firma? btc vom Microskop.shop.at Der abgebildete Typ STM-VI T entspricht ziemlich genau dem gesuchten Stück. Allerdings nicht mit Fototubus (Trino) sondern mit eingebautem Chip an USB-Schnittstelle.
Fein fein, da komm ich doch schon mal etwas weiter
Gruss, Wolfgang


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von liftboy anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT - 1 Stunden
Seite 1 von 1

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Besucher Online: 13   Heute: 43   Monat: 2708   Gesamt: 280135


Powered by phpBB © 2001- 2004 phpBB Group Designed for Trushkin.net | Styles Database Deutsche Übersetzung von phpBB.de