Home Forumübersicht Login Registration F A Q Mitglieder Suchen Impressum


Suche





Login
Benutzername:

Passwort:

Speichern?




Statistik:
Beiträge: 2872
Mitglieder: 2466

Neuestes Mitglied:
urodesufa


Online:
21 Benutzer:
0 registrierte,
0 versteckte und
21 Gäste.


Der Rekord liegt
bei 240 Benutzern
am 29.10.2012, 11:16


Mitglieder online: Keine



Mikroskopie-Treff.de - Übersicht  -  Mikroskopie
Thema: Zeiss Stemi 2000 C

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Stefan



Anmeldung: 27.08.2002
Posts: 4
Wohnort: Unterhaching

BeitragVerfasst am: 28.08.2002, 21:40
   Titel: Zeiss Stemi 2000 C

Antworten mit Zitat

Hallo wer hat Erfahrungen mit diesem Mikroskop?

Ich möchte es zur Fotographie von Mineralien einsetzen. Lt. Aussage von Zeiss gibt es auch einen Adapter für meine Sony DSC 505V Kamera, was mich sehr positiv stimmt :-).

Gibt es Erfahrungsberichte, bzw. ist dieses Mikroskop für meinen Einsatzzweck (Mineralien/Fossillien) geignet?

Welche preislichen Rabatte sind bei Zeiss zu erzielen?
(Privat / Forschung Lehre / Firmenkunden)
Ich möchte natürlich so günstig wie möglich einkaufen.

Welcher Vergrößerungsgrad von-bis empfiehlt sich bei der Mineralienfotographie?

Danke für die Hilfe

Gruß Stefan
Mineralienatlas - Fossilienatlas


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Stefan anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
mikromakro



Anmeldung: 21.08.2001
Posts: 25
Wohnort: 90542 Eckental

BeitragVerfasst am: 29.08.2002, 19:39
   Titel: Zeiss Stemi 2000 C

Antworten mit Zitat

Hallo Stefan,
bedauerlicherweise kann ich nur sehr bedingt präzise antworten.
Grundsätlich ist ein SteMi für Mineralien wohl geeignerter als ein normales Mikroskop.
Die Vergrößerungen liegen wohl eher im oberen Makrobreich bzw im untersten Mikrobreich.

Vor mir liegt ein Buch "MINERALIEN", Handbuch und Führer für den Sammler, 1997 aus dem Bechtermünz Verlag (das ist ein Untergruppe des Weltbildverlages) aus Augsburg. Die Autoren sind: Duda, Rejl u. Slivka. Die ISBN NR ist 3-86047-740-4

Dieses Buch habe ich im modernen Antiqurial erstanden. Es war trotz seiner sehr guten Aufmachung, Fotos und 520! seiten äußerst preisgünstig.

Ich habe das Buch gekauft, um zu sehen, ob mich das Thema fotografisch interessiert. Da ich (immer noch) kein SAteMi besitze habe ich das Thema wieder auf Eis gelegt.

In diesem Buch sind die wesentlichen Vergrößerungen im Bereich 1:1 bis ca. 10:1.

Der große Vorteil für dieses Arbeitsfeld liegt nach meiner Meinung beim SteMi im Frontlinsenabstand zum Objekt. (cm- Bereich). Dadurch kann man mit der Beleuchtung viel besser variieren.

Ein Ausgleich der physikalisch notwendigen schiefen Betrachtung eines Stereokanals ist meist nicht erforderlich, weil nur ganz selten plane Flächen fotografiert werden.

Ich hoffe, Du bekommst noch präzisere Antworten

Gruß
Karl


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von mikromakro anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Stefan



Anmeldung: 27.08.2002
Posts: 4
Wohnort: Unterhaching

BeitragVerfasst am: 29.08.2002, 20:23
   Titel: Zeiss Stemi 2000 C

Antworten mit Zitat

Hallo Karl,

soweit denke ich auch, ist das Mikroskop ganz gut für mein Vorhaben geeignet. Viele Bilder die ich machen möchte, so denke ich, werden sich im 1:10 bis 1:30 x Bereich bewegen und hier zeigen sich Micromounts als wares "Star Wars" der Mineralogie. Je nach dem welches Mineral oder Gruppe man vor die Linsen bekommt eröffnen sich wirklich sagenhafte Landschaften und Blickfänge.

Leider ist das Stemi 2000 für einen Privatmann unheimlich teuer und da möchte ich keinesfalls nachher unzufrieden sein.

Danke für die Unterstützung
Stefan


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Stefan anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Stefan



Anmeldung: 27.08.2002
Posts: 4
Wohnort: Unterhaching

BeitragVerfasst am: 30.08.2002, 07:38
   Titel: Zeiss Stemi 2000 C

Antworten mit Zitat

Hallo CZ Micha,

hast Du bereits Erfahrungen mit diesem Mikroskop / Adaptern gesammelt? Ich nehme an, dass der eine Adapter mit geringfügigen Kissenverzerrungen und der andere Adapter ohne selbige abgebildet ist.

Gruß Stefan


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Stefan anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
CZ Micha



Anmeldung: 08.07.2002
Posts: 54
Wohnort: Göttingen

BeitragVerfasst am: 30.08.2002, 10:46
   Titel: Zeiss Stemi 2000 C

Antworten mit Zitat

Anmerkung:

Stemi 2000C findet man in verschiedenen Ausführungen im Carl Zeiss OnlineShop:

http://mikro.shopzeiss.de

- CZ Micha


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von CZ Micha anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
mikromakro



Anmeldung: 21.08.2001
Posts: 25
Wohnort: 90542 Eckental

BeitragVerfasst am: 30.08.2002, 18:31
   Titel: Zeiss Stemi 2000 C

Antworten mit Zitat

Hallo Stefan,
vielleicht habe ich noch einen Tip für Dich. Bin aber nicht sicher ob er Dir insgesamt schmecken wird:

Wenn ich mir bei einer Investition dieser Größenordnung unsicher bin, gehe ich zum Lieferanten oder seinem Vetreter und lasse mir die Gerätekonfiguration so zusammenstellen und aufbauen, wie es meinen Vorstellungen entspricht. Dann mache ich die Bilder, die mich interessieren und entscheide meinen Kauf nach meiner ganz subjektiven Beurteilung der Bildqualität. Natürlich kannst Du dann nicht mit gewaltigen Rabatten rechnen, wenn eine Firma Dir so entgegen kommt. Aber das Risiko eines Fehlkaufes wird auf diese Weise auf ein Minimum reduziert.

So betrachtet ist dieser teure Weg dann doch der billigste.

Fall 1
(Ein Freund von mir hat ein teures Mikroskop gekauft, um die Bilder zu machen, die der Prospekt versprach. Nach vielen Versuchen unter Zuhilfenahme von Herstellerfachleuten ist es nicht gelungen mit diesem Mikroskop die Bildqualität zu bekommen, mit der geworben wurde. Das Gerät muße zurückgenommen werden!!!!
Eine firmenseitige "Begründung", die mir noch im Ohr klingt: "wenn Sie die gezeigte Bildqualität wollen, müssen Sie ganz anders investieren"!)

Fall 2
(Ich selber stand unmittelbar vor der Anschaffung einer hochwertigen Digitalkanmera für mein Mikroskop und bin zu meinem Glück nach oben beschriebenem Verfahren vorgegangen.
Kulanterweise hat die Firma das komplette System bei mir zu Hause aufgebaut. Dann habe ich ein bereits früher analog fotografiertes Objekt in gleicher Digital-Qualität aufnehmen wollen.

Mir, wie dem Fachmann ist es nicht gelungen, in vetretbarerem Zeitraum ein adequates Bild zu erzeugen.

Dazu muß man allerdings wissen, daß ich auch eines der komliziertesten Motive herausgesucht hatte: Ein metallisches Gravurmuster ausschließlich mit auf Tageslicht gefiltertem Halogenlicht allerdings durch drei verschiedene monochromatische Farbfilter von extern beleuchtet {das bedeutet: herkömmlicher Weißabgleich nicht möglich}. Zudem fotografiere ich fast ausschließlich auf 6x7 cm Tageslicht-Diamaterial. Dann habe ich auch noch eine 6x7 Dia -Überblendschau mit Mikrobildern gezeigt. Resultat: "Was Sie wollen, läß sich digital nicht realisieren")

Quinteszenz:
Viel Geld, Ärger und Frust gespart!!!

Ich habe mir dann einen sehr teuren Scanner gekauft , der 6x7 cm Dias scannen und damit digitale Bildqualitäten erzeugen kann, von denen Digitalkameras nur träumen können. (Die Digitalkamera mit entsprechender Software wäre sechs mal so teuer gewesent)

Gruß
Karl


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von mikromakro anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
CZ Micha



Anmeldung: 08.07.2002
Posts: 54
Wohnort: Göttingen

BeitragVerfasst am: 30.08.2002, 20:12
   Titel: Zeiss Stemi 2000 C

Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

ich glaube das der beschriebene Weg von Karl genau der richtige ist!
Nach meiner Meinung sollte jeder Hersteller diesen Service bieten, ich glaube aber, dass dies auch (zumindest teilweise) so ist.

Natürlich kann man nicht erwarten, das alle Mikroskope der unteren Preiskategorie dem Kunden persönlich vorgestellt werden . . . aber ich denke das dies ab der beschriebenen Geräteklasse möglich sein sollte. Falls nicht, gibt es aber auch noch andere Möglichkeiten sich über die Leistungen zu informieren:

Messen, Ausstellungen, Fachhändler und natürlich direkt beim Hersteller. Dies bedeutet zwar einen gewissen Aufwand, ist aber - wie es Karl schon erklärte - der sichere Weg. Desweiteren dürften auch alle Hersteller daran interessiert sein, einen zufriedenen Kunden zu bekommen und können sich gleichzeitig über die speziellen Anwendungen des Kunden informieren.

Also, einfach mal direkt beim Hersteller anfragen, wie man sich am besten über die Leistungen des gewünschten Mikroskopes informieren kann.

gruß
CZ Micha


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von CZ Micha anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Stefan



Anmeldung: 27.08.2002
Posts: 4
Wohnort: Unterhaching

BeitragVerfasst am: 30.08.2002, 21:35
   Titel: Zeiss Stemi 2000 C

Antworten mit Zitat

Hallo,

danke für die super konstruktiven Vorschläge.

Ich habe mit Zeiss bereits Kontakt aufgenommen um einen Testtermin zu vereinbaren. Dies halte ich ebenfalls für sehr sinnvoll und wird mir die Entscheidung sicher einfacher machen. Ich stimme vollkommen überein, dass eine evtl. am Anfang teuer erscheinende Investition unter Berücksichtigung aller Umstände durchaus gerechtfertigt und billiger sein kann. Insofern schmeckt mir Dein Vorschlag Karl sehr gut.

Ich bin mir nur nicht ganz sicher, ob ich heute schon weiß was ich später alles machen möchte. Mit der Qualität des Equipments werden sicher auch weitere Wünsche geweckt, die ich heute noch nicht abschätzen kann. Insofern freue ich mich über jeden Hinweis, was mich insbesondere in der Mineralfotographie noch erwarten könnte, bzw evtl. mit dem von mir bisher favorisiertem Equipment nicht zu bewerkstelligen wäre.

Bisher hat mir Zeiss lediglich eine Gewährleistungsfrist von 12 Monaten angeboten, was ich für eine so renomierte Firma und bei der erwarteten Qualität der Produkte als deutlich zu gering ansehe, wie halten es hier denn die anderen Hersteller?

Für die Digitalfotographie habe ich mich entschieden, um sehr schnell zu den gewünschten Ergebnissen zu kommen. Ich bin auch der Meinung, dass eine Ablichtung auf Dia sicher deutlich bessere Ergebnisse liefern würde, einer parallelen Variante Analog/Digital sollte ja ggf. nichts im Wege stehen.

Eigentlich würde mir eine kostengünstigere Lösung warscheinlich auch reichen, ich denke aber, dass es eine sehr langfristige Anschaffung sein wird und hier möchte ich möglichst wenige Kompromisse eingehen und auch die notwendigen Optionen für die Zukunft haben.

Nochmals vielen Dank für die ausführliche Hilfe
Gruß Stefan


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Stefan anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
CZ Micha



Anmeldung: 08.07.2002
Posts: 54
Wohnort: Göttingen

BeitragVerfasst am: 31.08.2002, 06:37
   Titel: Zeiss Stemi 2000 C

Antworten mit Zitat

Hallo Stefan,

es währe schön, wenn Du uns nach dem Kauf deine Erfahrungen mit dem Mikroskop und deinen Anwendungen in diesem Forum mitteilen könntest, dies würde auch anderen Usern bei ähnlichen Entscheidungen helfen.

gruss
CZ Micha


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von CZ Micha anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
<Stefan>
Gast





BeitragVerfasst am: 02.09.2002, 13:46
   Titel: Zeiss Stemi 2000 C

Antworten mit Zitat

Hallo,

selbst verständlich werde ich meine weiteren Erfahrungen hier in diesem Forum kund tun. Ab Mittwoch werde ich einen definitiven Termin für einen Test vereinbaren, ab dann soll Testmikroskop zur Verfügung stehen. Sobald ich diesen Test durchgeführt habe werde ich wieder berichten.

Gruß Stefan


Nach oben
<Stefan>
Gast





BeitragVerfasst am: 11.09.2002, 11:51
   Titel: Zeiss Stemi 2000 C

Antworten mit Zitat

Hier mein erster Erfahrungsbericht, Nach Terminvereinbarung mit Zeiss konnte ich das besagte Mikroskop zusammen mit meiner Camera vor Ort testen. Hr. ... unterbreitete mir den Vorschlag das Mikroskop zum testen mit nach Hause zu nehmen und in 2-3 Tagen wieder falls ich nicht zu frieden wäre zurückzugeben. Ich nahm dieses Angebot natürlich an, wo bekommt man schon die Gelegenheit so ausführlich ein Gerät auf Herz und Nieren zu prüfen.

Im Test stellte sich heraus, dass ich die von mir gewünschten Ergebnise nicht produzieren konnte. Ich telefonierte mit Zeiss und bat um andere Vorschläge. Ich wurde darauf hin von einem sehr kompetenten Ansprechpartner zurückgerufen, der mir dann weitere Tipps und Fallstricke zu dem Mirkoskop in Verbindung mit meinem Fotoapparat nannte (Telefonat ca. 15 Minuten).

Ich habe diese sofort umgesetzt und konnte deutlich bessere Ergebnisse erzielen.

Fazit: Das Mikroskop ist sehr gut für die Betrachtung von Mineralien (3 Dimensionalen Objekten) geeignet.

Bei der Fotografie ist auf eine kleine Brennweite zu achten um die Tiefenschärfe etwas zu verbessern. Die Dioptrinanpassung der Okulare ist nach Scharfstellung für die Camera vorzunehmen um auch immer dann ein scharfes Bild auf der Camera zu erhalten, wenn es am Auge auch scharf dargestellt wird.

Ein vergleichbares Ergebnis analog zur Betrachtung der Kristalle durch das Auge zu erhalten ist mit der Digitalcamera deutlich schwerer zu erreichen. Eine automatische Tiefenschärfe-Anpassung wie es die Augen vornehmen können fehlt technisch bedingt. Der Einsatz einer anderen Camera würde hier nur marginale Verbesserungen bringen.

Insgesamt sind aber durchaus ansprechende Ergebnisse zu erzielen. Der Service von Zeiss ist als ausgesprochen gut und empfehlenswert zu bezeichnen. Ich denke ich werde mich zum Kauf des Mikroskopes entscheiden, wenn auch der Verhandlungsspielraum nicht sehr groß ist. An der generellen Garantie sollte Zeiss aber noch arbeiten, da 12 Monate für ein solches Qualitätsprodukt sicher zu wenig ist. Hier ist allerdings ein wenig Verhandlungsspielraum gegeben.

Ich bin insg. froh mich in so kompetente Hände begeben zu haben, da ich bei schlechterer Beratung sicher schon aufgegeben hätte.
Ich werde auf meiner WEB Seite http://www.mineralienatlas.de sicher demnächst im Forum und unter den Mineralienbildern einige Fotos einstellen.

Wer Spass an faszinierenden Landschaften hat, die Sience-Ffiction um nichts nachstehen, der sollte sich mal Mineralien unter dem Mikroskop ansehen (10 - 50 fache Vergrößerung)


Nach oben
<Stefan>
Gast





BeitragVerfasst am: 11.09.2002, 12:02
   Titel: Zeiss Stemi 2000 C

Antworten mit Zitat

Ich hoffe obiger Beitrag kommt einigermaßen verständlich rüber, da ich etwas zu früh auf Antwort erstellen geklickt hatte

Gruß Stefan


Nach oben
<Stefan>
Gast





BeitragVerfasst am: 06.09.2005, 21:16
   Titel: Zeiss Stemi 2000 C

Antworten mit Zitat

Nach nunmehr 3 Jahren kann ich sagen, dass die Aufnahmen deutlich besser geworden sind und ich hoch zufrieden mit meiner damaligen Wahl bin.

Gruß Stefan


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT - 1 Stunden
Seite 1 von 1

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Besucher Online: 20   Heute: 22   Monat: 2331   Gesamt: 279758


Powered by phpBB © 2001- 2004 phpBB Group Designed for Trushkin.net | Styles Database Deutsche Übersetzung von phpBB.de