Home Forumübersicht Login Registration F A Q Mitglieder Suchen Impressum


Suche





Login
Benutzername:

Passwort:

Speichern?




Statistik:
Beiträge: 2872
Mitglieder: 2479

Neuestes Mitglied:
ifido


Online:
28 Benutzer:
0 registrierte,
0 versteckte und
28 Gäste.


Der Rekord liegt
bei 240 Benutzern
am 29.10.2012, 11:16


Mitglieder online: Keine



Mikroskopie-Treff.de - Übersicht  -  Mikroskopie
Thema: Lomo-Leuchte an Will

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Beamish



Anmeldung: 30.11.2008
Posts: 28

BeitragVerfasst am: 16.01.2009, 07:22
   Titel: Lomo-Leuchte an Will

Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

ich habe ein älteres Will-Mikroskop, bei dem die einfache Leuchte mit einem Zapfen in die Fußplatte gesteckt wird. Ich trage mich mit dem Gedanken, mir eine Lomo-Köhlersche Leuchte zu besorgen. Die wird aber m.W. anders befestigt. Krieg ich den Zapfen von meiner Leuchte da irgendwie dran?
Würde das Ganze überhaupt funktionieren? (Mein Kondensor ist zentrierbar).

Viele Grüße, Martin


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Beamish anzeigen Private Nachricht senden
microklaus



Anmeldung: 13.01.2007
Posts: 268
Wohnort: Neuhausen

BeitragVerfasst am: 16.01.2009, 20:08
   Titel:

Antworten mit Zitat

Hallo Martin

ein paar Bilder würden die Frage erhellen!

Die Leuchte selbst ist nicht "köhler.."
Der Kondensor muss höhenverstellbar sein, damit die LFB scharf in der Präparateebene abgebildet werden kann!



_________________
Mit herzlichen Mikrogrüßen

Klaus Herrmann
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von microklaus anzeigen Private Nachricht senden
Beamish



Anmeldung: 30.11.2008
Posts: 28

BeitragVerfasst am: 17.01.2009, 11:02
   Titel:

Antworten mit Zitat

Hallo Klaus,

meine Frage war, ob man an dieses Mikroskop:
http://i8.ebayimg.com/02/i/001/27/38/c100_1.JPG
diese Leuchte drankriegt:
http://i24.ebayimg.com/07/i/001/2a/59/6acd_1.JPG

Ja, der Kondensor ist auch höhenverstellbar.

Viele Grüße, Martin


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Beamish anzeigen Private Nachricht senden
micro-man



Anmeldung: 18.01.2008
Posts: 90

BeitragVerfasst am: 17.01.2009, 20:57
   Titel:

Antworten mit Zitat

Hallo!

Darf ich einmal ganz ketzerisch fragen, wozu Sie denn unbedingt "köhlern" wollen?
Beabsichtigen Sie, derart hochwertige Objektive einzusetzen, bei denen es auf ein exaktes Köhlern ( bzw. die Verwendung einer Leuchtfeldblenden) ankommt?


Gruß
micro-man


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von micro-man anzeigen Private Nachricht senden
Beamish



Anmeldung: 30.11.2008
Posts: 28

BeitragVerfasst am: 18.01.2009, 07:19
   Titel:

Antworten mit Zitat

Hallo,

ich hatte gelesen, daß unter köhlerscher Beleuchtung wesentlich bessere Fotos machbar sind, wegen der Streulichtbeseitigung.
Wenn dem nicht so sein sollte, brauche ich wirklich keine.

Viele Grüße,

Martin


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Beamish anzeigen Private Nachricht senden
micro-man



Anmeldung: 18.01.2008
Posts: 90

BeitragVerfasst am: 18.01.2009, 11:46
   Titel:

Antworten mit Zitat

Hallo!

Die Bedeutung des Köhlerns bzw. der Leuchtfeldblende wird bei einfacher Optik gnadenlos überschätzt.
Bei Planapochromaten macht das sicherlich Sinn, bei einfachen Achromaten holt man sicher mit "Köhler" auch nicht soviel mehr heraus.
Ich würde mich diesbezüglich bei diesem Mikroskop nicht engangieren. Mich würde lediglich stören, daß die Beleuchtung nicht regelbar ist.

Gruß
micro-man


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von micro-man anzeigen Private Nachricht senden
microklaus



Anmeldung: 13.01.2007
Posts: 268
Wohnort: Neuhausen

BeitragVerfasst am: 18.01.2009, 13:21
   Titel:

Antworten mit Zitat

Also bei dem Will trifft doch zu:

Zitat:
Ja, der Kondensor ist auch höhenverstellbar.


Und die Lampen haben doch eine LFB, wenn ich das richig sehe? Dann kann man auch köhlern.

Das Will ist nämlich ein ganz ordentliches Mikroskop, ich hatte es mal zum Test.
Und die Lomo Ansteckleuchte da dran zu basteln sollte möglich sein. Ich würde allerdings eher eine LED dran basteln, wenn man schon basteln muss!



_________________
Mit herzlichen Mikrogrüßen

Klaus Herrmann
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von microklaus anzeigen Private Nachricht senden
Beamish



Anmeldung: 30.11.2008
Posts: 28

BeitragVerfasst am: 18.01.2009, 14:27
   Titel:

Antworten mit Zitat

Hallo,

vielen Dank für die Antworten!
Ja, jetzt sieht es eher so aus, daß ich in eine regelbare LED-Beleuchtung investieren sollte. Schon damit meine Präparate nicht so schnell austrocknen...

Viele Grüße, Martin


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Beamish anzeigen Private Nachricht senden
Beamish



Anmeldung: 30.11.2008
Posts: 28

BeitragVerfasst am: 18.01.2009, 16:37
   Titel:

Antworten mit Zitat

Und hallo Klaus,

Nein, die Leuchte hat keine LFB. Die ist völlig primitiv: nur ein Kästchen, in das die Lampenfassung mit der Birne (in meiner gelieferten Version eine Backofenlampe) reingesteckt wird. Der auf der Abbildung sichtbare Filter "32 mm") wäre auswechselbar.

Viele Grüße, Martin


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Beamish anzeigen Private Nachricht senden
microklaus



Anmeldung: 13.01.2007
Posts: 268
Wohnort: Neuhausen

BeitragVerfasst am: 18.01.2009, 18:14
   Titel:

Antworten mit Zitat

Hallo Martin,

so aus der Frne schwierig, aber in dem 4eckigen Kasten ist ein Hebel, was bewirkt der?
Ich könnte mir vorstellen, dass da eine Irisblende sitzt, die über eine Optik in der Paräparateebene köhlernd abgebildet werden kann??

Lomo hat nämlich bei Zeiss alles, was machbar war abgekupfert! Twisted Evil



_________________
Mit herzlichen Mikrogrüßen

Klaus Herrmann
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von microklaus anzeigen Private Nachricht senden
Beamish



Anmeldung: 30.11.2008
Posts: 28

BeitragVerfasst am: 18.01.2009, 18:39
   Titel:

Antworten mit Zitat

Hallo Klaus,

ja die Lomo-Leuchte kann natürlich köhlern, da ist eine Blende drin. Aber an dem "viereckigen Kasten" von meinem Will ist nix!
Ich denke, das mit der LED ist erst Mal sinnvoller. Hab da heute schon in der Bucht zugeschlagen, woraus ich mir was "basteln" werde. Wenns funzt, werde ich berichten (und wenn nicht auch...).

Viele Grüße, Martin


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Beamish anzeigen Private Nachricht senden
Gregor



Anmeldung: 13.12.2008
Posts: 14

BeitragVerfasst am: 19.01.2009, 05:52
   Titel:

Antworten mit Zitat

Guten Tag:

Planapochromate sind nicht notwendig, um die Anwendung der Beleuchtung nach Köhler rechtzufertigen. Bereits im vorletzten Jahrhundert hatte August Köhler seine Beleuchtungsmethode für mikrophotographische Zwecke empfohlen [1]. Dabei ist ist unwesentlich, ob der Benutzer Planapochromate verwendet.

Jeder, der sich ernsthaft mit dem Fotografieren durchs Lichtmikroskop beschäftigen will, sollte die wunderbare Köhlersche Beleuchtung in Erwägung ziehen. Seit einiger Zeit wird auch oft eine Mattscheibe („Diffusing Plate“) vor der Lichtquelle angebracht. Dies nennt man dann auch häufig „modifizierte“ Köhlersche Beleuchtung und wurde bereits in den Dreissigern von Leitz verwendet (zum Beispiel mit dem Ortholux in 1937).

Eine gute Abhandlung über etliche Beleuchtungsverfahren, die man zur Mikrophotographie verwenden sollte, kann man in Shillaber „Photomicrography“ finden [2].

[1] A. Köhler, „Ein neues Beleuchtungsverfahren für mikrophotographische Zwecke“, Zeit. wiss. Mikroskop., 443-440, 1893.

[2] Charles Patten Shillaber, „Photomicrography, in Theory and Practice“, John Wiley & Sons, Inc., London, 3. Auflage, 1947. - Das Buch kann man kostenlos über den folgenden Link herunterladen: http://www.archive.org/details/photomicrography031735mbp

Gruss,

Gregor


micro-man hat Folgendes geschrieben:
Hallo!

Die Bedeutung des Köhlerns bzw. der Leuchtfeldblende wird bei einfacher Optik gnadenlos überschätzt.
Bei Planapochromaten macht das sicherlich Sinn, bei einfachen Achromaten holt man sicher mit "Köhler" auch nicht soviel mehr heraus.
Ich würde mich diesbezüglich bei diesem Mikroskop nicht engangieren. Mich würde lediglich stören, daß die Beleuchtung nicht regelbar ist.

Gruß
micro-man


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Gregor anzeigen Private Nachricht senden
Beamish



Anmeldung: 30.11.2008
Posts: 28

BeitragVerfasst am: 19.01.2009, 06:52
   Titel:

Antworten mit Zitat

Hallo Gregor,

vielen Dank für die Anmerkung und die tollen Literaturtips!

Grüße,
Martin


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Beamish anzeigen Private Nachricht senden
liftboy



Anmeldung: 25.11.2008
Posts: 28
Wohnort: Ahnatal

BeitragVerfasst am: 19.01.2009, 11:43
   Titel: Lomo-Leuchte

Antworten mit Zitat

Hallo Beamish,

die abgebildete Leuchte würde mich interessieren; pass genau an mein Lomo.
Hast Du das Teil schon, und wenn, zu welchem Preis würdest Du es abtreten, bzw. wer verkauft es?

Danke im voraus
Wolfgang


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von liftboy anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beamish



Anmeldung: 30.11.2008
Posts: 28

BeitragVerfasst am: 19.01.2009, 12:33
   Titel:

Antworten mit Zitat

Hallo Wolfgang,
Tut mir leid. Das war in der Bucht (230319146409). Sie ist gestern für 94 Eur weggegangen.

Viele Grüße, Martin


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Beamish anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT - 1 Stunden
Seite 1 von 1

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Besucher Online: 26   Heute: 6   Monat: 1295   Gesamt: 282163


Powered by phpBB © 2001- 2004 phpBB Group Designed for Trushkin.net | Styles Database Deutsche Übersetzung von phpBB.de